Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 549.

Montag, 27. November 2017, 19:07

Forenbeitrag von: »Gabi«

Strudel-Atommodell passt gut zum Torkado

Ja, auf den ersten Blick. Der Weg ist völlig richtig, aber 100 Jahre überfällig. Der gezeichnete "Strudel" ist zwar nur die Draufsicht, eine platte Projektion eines räumlichen oder gar holografischen Wirbels, aber den toroidalen Rest wird man sich schon denken können. Bei 1:10 wird behauptet, dass man ein Atom noch nie gesehen hat. DAS ist ein Irrtum. Das Bewusstsein ist ein super Instrument und der Mensch hat gleich eine ganze Reihe von Körpern, die er sogar abwechselnd benutzen kann (nicht nur...

Dienstag, 17. Oktober 2017, 14:01

Forenbeitrag von: »Gabi«

Ergänzungen in neuer Ausgabe 25.05.2017

Neuere Texte werden außer hier in diesem Forum in Zukunft auch hier https://vivavortex.wordpress.com/ zu lesen sein, dort kann man auch Fragen stellen. Gern natürlich auch hier fragen. MfG Gabi

Dienstag, 17. Oktober 2017, 13:44

Forenbeitrag von: »Gabi«

Neue Webseite für Fortsetzungstexte zu Viva-Vortex

Habe das wordpress mal probiert, mal sehen wie lange es hält https://vivavortex.wordpress.com/ Heute dort eine neue Einführungsseite geschrieben: ALLES LEBT – Das Wirbelweltbild Es gibt nichts, das nicht von einem feinstofflichen Wirbel umgeben wäre (Torkado, ähnlich einem Torus, aber „oben“ breiter). Wir sehen davon nur den Kern, wie beim Tornado den verdichteten Schlauch. Und Masse ist nichts anderes als Sog, der sich automatisch bildet zur schnellsten Strömung hin, zwischen innen und außen al...

Dienstag, 3. Oktober 2017, 22:42

Forenbeitrag von: »Gabi«

Der Zeitalter-Pilz (stellvertretend für alle Torkados) erklärt Transmutation

Wie könnte Transmutation im Wirbelweltbild erklärbar sein ? Wir wissen, dass Atome bereits Moleküle aus Uratomen sind http://hpb.narod.ru/tph/TPH_OCTC.HTM und dass man die mehrstufig wirbelnden Gebilde aus Uratomen 'lediglich' neu arrangieren muss, um aus einem Element des Periodensystems ein anderes zu machen. Die sieben Aggregatzustände folgen der bekannten Temperaturachse: Der Gaszustand (Stufe 5) ist heißer als die Flüssigkeit (Stufe 6), und das Plasma (Stufe 4) heißer als das Gas, wobei di...

Mittwoch, 28. Juni 2017, 12:25

Forenbeitrag von: »Gabi«

Vorstellung von Marko

Hallo Marko, herzlich willkommen ! Habe Deinen Beitrag eben erst entdeckt. Das Forum ist (noch) zu tot (neben Emils Beatmungshilfe), dass man ein neues Lebenszeichen gar nicht erwartet. Was wir eigentlich alle üben sollten, und da braucht man weder mathematisches noch irgend ein anderes Vorwissen, ist das Eintauchen in die intuitive Welt: Entspannen, Frage stellen und ernst nehmen, was kommt. Allerdings ohne Drogen intus wie Alk und Nikotin, die öffnen die falschen Kanäle, nicht in wahrhaft gött...

Montag, 26. Juni 2017, 07:56

Forenbeitrag von: »Gabi«

Elektromagnetismus / Interview Torus.TV

Hier 15 Minuten, wo ich im März auf der Veranstaltung in Schleinitz war: https://www.youtube.com/watch?v=dAsGI9pIj2Y Auf einen Kommentar (unter dem Video) hin habe ich vorhin geantwortet: >was ist dann Elektromagnetismus bzw. Elektronen ich konnte das auch noch nicht abschließend klären. Entweder tatsächlich astral (auf keinen Fall höher), oder sogar physisch Stufe 4 bis 1. Die gröbste Variante: Wie Wasserstoff auf der Plasma-Stufe 4: http://www.viva-vortex.de/texte/bilder/elektronStufe4.gif Que...

Montag, 19. Juni 2017, 22:43

Forenbeitrag von: »Gabi«

Quantensignatur und Parallelwelten

Das war heute so ein Thema beim Raumschiff Enterprise / Star Trek. (Tele5) Lieutenant Worf hatte es durch hunderte parallele Enterprises getrieben, die dann alle auch noch wie eine große Raumschiff-Flotte zusammen auftauchten. Jede Realität war etwas anders, aber nur Worf fiel es auf. Könnte es sein, dass damit gemeint ist, die Uratome unterscheiden sich bei jeder der Parallelwelten ? Könnte es sein, dass dann Babbitt und Besant/Leadbeater auch nur etwas Ähnliches gesehen hatten, weil ja Jahrzeh...

Montag, 19. Juni 2017, 22:17

Forenbeitrag von: »Gabi«

Jetzt haben beide Interview-Teile Deutsche getippte Untertitel

Heute ein Screenshoot: 1 Stunde später: 9009 Klicks, also derzeit immer noch 10 Klicks pro Stunde auf Teil 1.

Dienstag, 30. Mai 2017, 13:17

Forenbeitrag von: »Gabi«

Eigener Kommentar zum Interview bei NeueHorizonte.TV

Zu Teil 1: https://nuoviso.tv/neuehorizonte/der-wir…1-gabi-mueller/ https://www.youtube.com/watch?v=wbK_tPyjWEc Im Interview erklärte ich, dass die Wirbel ihr Inneres leerpumpen, weil es immer einen Sog quer zur Strömung gibt, hin zur schnellsten Schicht. Das zeigt sich von Außen als Anziehung und von innen als Masse. Das Äquivalenzprinzip folgt somit aus der Strömungsdynamik. Im Atom können die Einzelmassen (hohle, leergepumpte Wirbel) addiert werden, es sind um den Faktor 18 mal mehr Te...

Dienstag, 30. Mai 2017, 10:30

Forenbeitrag von: »Gabi«

Ergänzungen in neuer Ausgabe 25.05.2017

Das Interview (Teil 1) bei NeueHorizonte.TV ist seit 24. Mai 2017 online und es hat momentan 6012 Klicks (die ersten 2 Tage waren es schon 4000): https://nuoviso.tv/neuehorizonte/der-wir…1-gabi-mueller/ https://www.youtube.com/watch?v=wbK_tPyjWEc Habe es gleich bei den Quellen im Buch verlinkt als /mi/, auch ein Link zum Plasmaversum /hp/ ist neu und auch die neuentdeckte Seite von Leadbeteres Arbeiten /jo/ und /lo/ bis 1933, erst 1950 gedruckt. Im Anhang (Kap. 14) stehen jetzt bei den Qu...

Donnerstag, 18. Mai 2017, 14:13

Forenbeitrag von: »Gabi«

Fraktale Bäume als Entladungsstrukturen

Teil3 Was ist mit Baumstrukturen in Organen, Hühnerembryos, oder Blättern, Bäumen und Sträuchern selbst ? Kann man da immer alles auf die DNA schieben ? Vielleicht teilweise zu unrecht ? Vielleicht geht es bei der biologischen Baumstruktur-Bildung AUCH nur um Entladungen ? Ladung und Entladung als Lebensprinzip ? Oder einfacher (Klasse 1 der Wirbelschule): Das Bilden von Überwirbeln vereinigt gegensätzlich geladene Subeinheiten im neuen System, um nach außen weniger Ladung zu zeigen. Entladung t...

Donnerstag, 18. Mai 2017, 14:08

Forenbeitrag von: »Gabi«

Fraktale Bäume als Entladungsstrukturen

Teil2 Warum sind die meisten Hochgebirge relativ scharfkantig ? Wie kamen sie zu ihrer Höhe ? Nochmal Kondensator: Ein Dielektrikum ist nichtleitend, aber kapazitiv aufladbar. Kleine, voneinander getrennte Dipole richten sich aus, einer hinter dem anderen, und schaffen es, die gegenüberliegende Kondensatorplatte aufzuladen mit der Gegenladung, so die Erklärung der Physik (Feld sekundär zu Ladung). (für mich: erst wenn der neue Überwirbel steht (mit Antrieb, wenn er seinerseits in einem Überwirbe...

Donnerstag, 18. Mai 2017, 13:55

Forenbeitrag von: »Gabi«

Fraktale Bäume als Entladungsstrukturen

( Das Inspiriende aus den Plasmaversum-Videos von Raphael Haumann http://viaveto.de/plasmaversum.html ) Bildbeispiel: Plasmaversum im Wirbel-Blick Zunächst zu Entladungsstrukturen allgemein In http://viaveto.yooco.de/forum/entladungs…-8718731-t.html wurde paarmal nach der Entstehungserklärung der Äste-Bäume von Landschaften via Blitz-Entladungen ("Elektrisches Universum") gefragt. Und außer dem Hinweis auf die Mandelbrotmenge (die zunächst auch keiner erklären kann; die Blitze dort zeigen...

Freitag, 28. April 2017, 17:38

Forenbeitrag von: »Gabi«

Sind die Skalenschritte am Apfelmännchen mit den Feigenbaumzahlen verwandt ?

Wahrscheinlich ist e^4 der Grenzwerte wie beim Limes einer Reihe. Es müssen nur genügend viele Ebenen sein, um exakt bei e^4 anzukommen. Am Anfang ist die Schrittweite zwischen den Ebenen ja eindeutig größer. Und das Mittelwert-Bilden sollte man sein lassen. Die Welt ist nichtlinear, ü b e r a l l. Habe übrigens heute die Fee aus ihrem Gefängnis befreit (Bild oben jetzt ohne Gitter). MfG Gabi

Donnerstag, 27. April 2017, 12:26

Forenbeitrag von: »Gabi«

Sind die Skalenschritte am Apfelmännchen mit den Feigenbaumzahlen verwandt ?

Selbst-Erklärend in 5 Schritten zu einem anderes Zahlenverhältnis zwischen den Hierarchien: (0.5/9.37E-10)^1/5 = 55,64755 (=exp(4)+1 ? denn exp(4) = 54,59815 ) Zwischen der größten Bifurkationskugel und dem größten Miniteil (x-Achse) ist immer der gleiche Abstand: einzeln 3 Bilder anzusehen (es sind Riesenbilder, vergrößern mit Klick aufs Bild): Programm: http://www.viva-vortex.de/JavaScript/APK8gross.htm Als Skalierungsschritt von "Generation" zu "Generation" müsste aber eine einheitliche Zahl ...

Mittwoch, 26. April 2017, 17:02

Forenbeitrag von: »Gabi«

Sind die Skalenschritte am Apfelmännchen mit den Feigenbaumzahlen verwandt ?

Ja, Du hast recht. Wenn man schon mit 1 Pixel die waagerechte Null-Linie verfehlt, und zwar genau in die Richtung, wo sich untere und obere Differenzlinie auch noch um 1 Pixel unterscheiden, da sind es schon 3 Pixel und die sieht man. Hatte ja auch nur ungenaue Zahlen eingetragen, 3 Ziffern wären wahrscheinlich machbar gewesen (Du hattest sogar 4), diese Ungenauigkeit kommt auch noch hinzu. Wenn ich mal viel Zeit habe, mache ich es besser. Das war von mir zu eilig durchgezogen. Am besten, das Bi...

Mittwoch, 26. April 2017, 04:22

Forenbeitrag von: »Gabi«

Sind die Skalenschritte am Apfelmännchen mit den Feigenbaumzahlen verwandt ?

Danke, Stefan, dass Du mitgemacht hast ! >P.S.: Ich glaube, wir 2 sind die einzigen hier. Stimmt, was das Schreiben betrifft. Aber ich schreibe auch für zukünftige Leser. Vor allem die, die durch das Buch hierher gefunden haben. Der ASCII-Code wird ja nicht schimmelig, wenn er alt wird. >Tja, und was bedeutet das jetzt...? :) Die Abweichungen sind zweifellos da. Irgendwie unglaublich. Sie 'atmen'. Mal nach oben größer, mal nach unten. Schwenkeffekt. Torkado. Verschachtelte Wirbel. Mir fällt imme...

Mittwoch, 26. April 2017, 04:10

Forenbeitrag von: »Gabi«

Mathematik als grundlegendes Element des Kosmos?

>Ich meine, das wäre auch in math.js drin gewesen. bignumbers Vielleicht kriegst Du es ja hin ? Mein Englisch scheint nicht auszureichen. >Ansonsten, um nur das Bild zu speichern, Strg-Taste gedrückt halten und Rechtsklick, dann "Grafik speichern unter". Danke, wusste ich noch nicht. Ist ja kein normales Bild. Auch mit diesem hübschen Progrämmchen werde ich noch spielen, aber jetzt erstmal schlafen. MfG Gabi

Dienstag, 25. April 2017, 18:58

Forenbeitrag von: »Gabi«

Sind die Skalenschritte am Apfelmännchen mit den Feigenbaumzahlen verwandt ?

In den Lösungsbifurkationen trifft das zu innerhalb eines Apfelmännchens (entlang der x-Achse), aber wie ist das zwischen den Hierarchien ? Sicherlich haben das schon viele gemacht, aber ich sehe es für mich als überfällige 'Fingerübung' mit http://www.viva-vortex.de/JavaScript/APK8.htm Größenverhältnis zwischen Apfelmännchen nachfolgender Hierarchien: Jeweils das Größte der Kleinen auf der x-Achse (Bild unten), nur grobe Einstellung der Netz-Schrittweite, man hätte es auch genauer machen können...

Dienstag, 25. April 2017, 12:10

Forenbeitrag von: »Gabi«

Mathematik als grundlegendes Element des Kosmos?

>JavaScript ist doch schon eine coole Programmiersprache, gell? Ja, es macht richtig großen Spaß. Habe Deine Bastelei mal überflogen, lohnt sich sehr, das mal näher anzusehen. Demnächst, muss erstmal wieder für den Job was machen. Diesen Stern hatte ich vor über 10 Jahren gemacht (aus Apfelmännchen), die Sprungpunkte werden verbunden (Leider fehlen mir da auch die Koordinaten, die muss man sich gleich in den Bildnamen schreiben.): Beginn außen, bei Grün. Ohne die Verbindungslinien werden es Spir...

Montag, 24. April 2017, 21:34

Forenbeitrag von: »Gabi«

Mathematik als grundlegendes Element des Kosmos?

Hier mal ein Beispiel für die neuen Koordinatenlinien (Nullinien Schwarz-Weiß, Abstandslinien Blau-Weiß): Mittelkreuz mit dem anderen Häkchen (in Grün-Weiß). Beide Häkchen nicht erlaubt. Abstand "Netz" =0 setzen wenn nur die Kreuze kommen sollen. Ohne Häkchen wird die Zahl ignoriert. (Hier waren die Abstandslinien noch Rot-Weiß, jetzt sind sie Blau-Weiß, 25.4.17). Zu diesem und den anderen Programm-Seiten (gehen offline, wenn man die Seite speichert): (Die Browser IE und Edge tolerieren die Wart...

Sonntag, 23. April 2017, 14:30

Forenbeitrag von: »Gabi«

Mathematik als grundlegendes Element des Kosmos?

Danke für den neuen Kommentar, aber Deine Verbesserungsvorschläge kann ich erst später einarbeiten. Habe gerade die 3 Programme aktualisiert auf 5 Varianten. Variante 4 und 5 gibt die Ergebniszahlen als Farbe aus, Variante 1 bis 3 die Iteration (Zwilling 1, 2 und gemischt). Der Farbparameter wird bei Variante 1 bis 4 automatisch heruntergesetzt, wenn er zu groß wurde. (Nur Variante 5 ist da frei, dafür in das Modulo drin). Varianten 2 und 3 werden umgangen, wenn koopl=0 . Mittelpunkt und Bildbre...

Freitag, 21. April 2017, 22:10

Forenbeitrag von: »Gabi«

Alter Stand wieder erreicht

So, nun mit gemeinsamer Abbruchbedingung in Variante 3 (als Zwilling=3 eingestellt): Im ersten Bild wurde Linearität auf Lin. umgestellt (+ Button "Zeichnen" klicken) : Das Herauszoomen erfolgte mit Rechts-Maus-Klick im Programm (unten das Link): Das Programm (im Webseiten-Quelltext zu sehen und nach Download auf dem PC auch zu ändern): http://www.viva-vortex.de/JavaScript/SchaedelK7.htm 22.4.17: Eine noch neuere Version, wo man den Zoom-Faktor, der beim Klicken genommen wird, manuell ändern kan...

Freitag, 21. April 2017, 15:58

Forenbeitrag von: »Gabi«

Mathematik als grundlegendes Element des Kosmos?

Bei der Suche nach dem Fehler hatte ich heute mal das C in das Verkopplungsprodukt mit rein genommen. Folgendes kam heraus (etwas näher herangeholt als im Bild unten mit Zwilling2): und an die Null herangeklickt (linke Maus): Kein 'Cortex' mehr da. Die alleinstehende Minus 1 im Realteil scheint eine wichtige Rolle zu spielen. Die 1 im Goldenen Schnitt x = 1/x -1 kann man auch nicht weglassen, ohne die 'göttliche' Konvergenz hin zur irrationalsten Zahl zu verlieren. Der Zwilling2 sieht an der Nul...

Freitag, 21. April 2017, 15:10

Forenbeitrag von: »Gabi«

Mathematik als grundlegendes Element des Kosmos?

Hier isser: Das Programm: http://www.viva-vortex.de/JavaScript/SchaedelK5.htm Es lag an der Komponentenschreibweise des Koppelparameters. Die war nämlich korrekt (siehe SchaedelK3.htm). Jetzt ist sie nicht mehr korrekt (SchaedelK5.htm), das war sie aber nie. Ich bin sowieso über eine Reihe von Fehlern zu dem Schädelfraktal gestolpert. Hier hat jetzt die Multiplikation mit dem Koppelparameter keine gemischt-komplexen Anteile, der Koppelparameter ist also auch irgendwie konjugiert-komplex. Das sol...

Freitag, 21. April 2017, 12:16

Forenbeitrag von: »Gabi«

Mathematik als grundlegendes Element des Kosmos?

Habe jetzt auf reine Complex-Zahlen per Math.js umgestellt. Hier lugt der Schädel schonmal um die Ecke, irgendwas ist in der Verkopplung noch fehlerhaft (unsymmetrisch) drin: Zum Programm: http://www.viva-vortex.de/JavaScript/SchaedelK3.htm Es sind jetzt auch beide Zwillinge einzeln anzusehen/einzustellen. Aber es dauert ...

Freitag, 21. April 2017, 00:38

Forenbeitrag von: »Gabi«

Mathematik als grundlegendes Element des Kosmos?

>Braucht man denn wirklich eine höhere Genauigkeit als normale double-Zahlen? Es geht um sehr große und sehr kleine Zahlen. Z hoch minus Z (den Imaginärteil betreffend). Wenn da y=1000 steht, dann kannst Du abschätzen, bei wieviel Iterationen es knall, immer mal unten (nahe der Null) und mal oben. Jetzt fällt mir was ein... Nein, das wars auch nicht. Es muss ein Fehler im Programm sein. Sobald koppl > 0 ist, geht es los. Die Plus und Minus vor koppl kann man auch verkreuzt tauschen, das ändert n...

Donnerstag, 20. April 2017, 22:11

Forenbeitrag von: »Gabi«

Mathematik als grundlegendes Element des Kosmos?

Es läuft sehr sehr langsam (runtergeladen, online garnicht), aber es bringt nichts: http://www.viva-vortex.de/JavaScript/SchaedelK2.htm man muss allerdings auch http://www.viva-vortex.de/JavaScript/math.js runterladen und ins gleiche Verzeichnis danebenstellen. Auf einmal geht es gar nicht mehr .. Irgendwie kommt mir das gruselig vor. Haben sich (neben all den Browsern und Compilern) die "Zahlen" in den letzten 10 Jahren verändert ? MfG

Donnerstag, 20. April 2017, 20:02

Forenbeitrag von: »Gabi«

Mathematik als grundlegendes Element des Kosmos?

Endlich was zu zeigen: Programm dazu: http://www.viva-vortex.de/JavaScript/SchaedelK1.htm Leider ist vom Schädel nichts zu sehen, wenn man koopl=0.01 einstellt und das Bild größer macht (Reinklicken mit rechter Maus). Aber das liegt daran, dass ich bisher gar keine Double-Zahlen eingestellt habe. Mit den BigNumber und der Programmbibliothek bin ich noch nicht klar gekommen, blödes Englisch. MfG Gabi

Donnerstag, 20. April 2017, 18:01

Forenbeitrag von: »Gabi«

Mathematik als grundlegendes Element des Kosmos?

Gestern war die raum&zeit 207 im Briefkasten. Auf Seite 48 ist da ein Artikel von mir, da geht es um Fraktale und ihre Bedeutung fürs Lebendige. Ich hoffe, dass sich nun mal paar Leser mehr hier her finden. Zur Vorbereitung Schädel: http://www.vitaloop.de/konjugiert.htm nochmal Auge: http://www.torkado.de/vorschau/zehnIterat.htm Hier ein altes Schädel-Javascript, das zwar keine Bildausgabe hat, aber es spuckt Zahlenkolonnen für die Dynamik am Bildpunkt aus (die sind alle HTML-fehlerhaft, weil (n...

Donnerstag, 20. April 2017, 12:21

Forenbeitrag von: »Gabi«

Mathematik als grundlegendes Element des Kosmos?

Ich eben auch (koppl=0): Programm mit koppl (0.5 mit Punkt zu schreiben, kein Komma!) im Formular: http://www.viva-vortex.de/JavaScript/AugeK3.htm hier leicht andere while-Bedingung (symmetrischer, natürlich andere Bilder): http://www.viva-vortex.de/JavaScript/AugeK44.htm Hier war die Variante=1 eingestellt (Daten siehe oben im Bild): Ein tolles Programm hast Du da gemacht, bin ganz begeistert, es nutzen zu dürfen. MfG Gabi

Donnerstag, 20. April 2017, 11:08

Forenbeitrag von: »Gabi«

Mathematik als grundlegendes Element des Kosmos?

Jetzt haben sich unsere Eingaben gekreuzt. Will nur schnell ein Bild zeigen, das ich mit return (Endzahl % g_par.itMax) + 1; für koppl=0 für kunterbunt gemacht habe: http://www.viva-vortex.de/JavaScript/AugeMitZwill0k0C.htm Werde aber jetzt mit dem kleinen Programm weitermachen. Das koppl muss auch ins Formular. MfG Gabi

Donnerstag, 20. April 2017, 09:35

Forenbeitrag von: »Gabi«

Mathematik als grundlegendes Element des Kosmos?

Ja ja, ich hatte es genauso gemacht. Habe mich mit search an eine andere Variable gehängt und alles in Kopie wiederholt, nur offenbar irgendeinen Haken übersehen. Habe schon früher einiges in JavaSript gemacht, bloß immer nur das Nötigste, was ich gerade brauchte. Auch in Sun-Java war es so. (In PHP programmiere ich beruflich.) Das lange Script hatte ich genommen in der Hoffnung auf mehr Farbmöglichkeiten, irgendwann baue ich mal meine alten früheren Farbroutinen ein. Oder willst Du sie Dir anse...

Mittwoch, 19. April 2017, 16:01

Forenbeitrag von: »Gabi«

Mathematik als grundlegendes Element des Kosmos?

http://www.viva-vortex.de/JavaScript/AugeMitZwill0k5.htm Hier Zwillingsverfahren und etwas anderen Werten (rot markiert) function Iterate(x, y) { var a = 0, b = 0; // Real- und Imaginärteil von Z (Startwert: Z=0) var a1 = 0, b1 = 0; // Real- und Imaginärteil von Zwilling 1 (Startwert: Z=0) var a2 = 0, b2 = 0; // Real- und Imaginärteil von Zwilling 2 var a1n = 0, b1n = 0, a2n = 0, b2n = 0; // Zwischenwerte var it = 0; // Iterationszähler var sqrtbetr = 0.0; var koppl = 0.5; // Koppelkonstante whi...

Mittwoch, 19. April 2017, 15:36

Forenbeitrag von: »Gabi«

Auge Ohne Zwillingsverfahren

Endlich die Pupille in JavaScript (mit Farben-Einstellung Kunterbunt): Hier das Programm dazu http://www.viva-vortex.de/JavaScript/AugeOhneZwill.htm geändert habe ich nur beim Rücksprung aus Iterate(): var Endzahl = Math.floor( Math.sqrt(a2 + b2) * 1000.0 ); return Endzahl; statt return it; Das Programm denkt dann, da kommen Iterationsanzahlen an und macht Farben draus. Es wäre gut, wenn man den Faktor 1000 als Variable ins Formular kriegt, ist mir nicht gelungen (halbe Stunde Zeit verbraten, er...

Dienstag, 18. April 2017, 13:19

Forenbeitrag von: »Gabi«

Mathematik als grundlegendes Element des Kosmos?

Hallo Stefan, Merkts Du, wie spannend das ist ? Wenn man erstmal in die Entdeckersucht reinriecht, kann sie einen voll packen. Es ist Sucht. >da warst Du ja richtig fleißig über Ostern ich war verreist. Die Änderungen haben mich 10 Minuten gekostet. >Was ich aber nicht verstehe, ist die Asymmetrie des Gebildes. >Sofern die Zufallszahlen statistisch einigermaßen gleichverteilt sind Die Asymmetrie dürfte nicht auftauchen. Es kann nur mit den Zahlenlängen zu tun haben, denn die negativen Zahlen hab...

Montag, 17. April 2017, 17:17

Forenbeitrag von: »Gabi«

Zwillingsverfahren mit festem Koppelwert 0,5

Habe jetzt in Deinem Programm http://www.stefanbion.de//fraktal-genera&hellip;elbrot-auge.htm die Funktion Iterate() umgetauscht in Quellcode 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 function Iterate(x, y) { var a1 = 0, b1 = 0; // Real- und Imaginärteil von Zwilling 1 (Startwert: Z=0) var a2 = 0, b2 = 0; // Real- und Imaginärteil von Zwilling 2 var a1n, b1n, a2n, b2n; // Zwischenwerte var it = 0; // Iterationszähler var koppl = 0.5; // Koppelkonstante while (it < g_par.itMax && a...

Donnerstag, 13. April 2017, 19:58

Forenbeitrag von: »Gabi«

Mathematik als grundlegendes Element des Kosmos?

Gratuliere ! Das sieht doch schon sehr gut aus. Jetzt muss nur noch mehr an der Farbkodierung rumskaliert werden (Wurzel ziehen ? dritte Wurzel?). Auf der linken Seite ist es eben NICHT so linear-gleichmäßig, wie es hier aussieht als Graubild. Könntest Du mal das Zwillingsverfahren einsetzen und mit koppl=0,5 rechnen ? Da entstand eine doppelschichtige Hornhaut. In einer Basic-Variante pro Bildpunkt mit festem (Cx,Cy): x1 = 0.0; y1 = 0.0; x2 = 0.0; y2 = 0.0; for (i=1; i<=imax; i++) { x1n = x1*x1...

Montag, 10. April 2017, 17:18

Forenbeitrag von: »Gabi«

Mathematik als grundlegendes Element des Kosmos?

OK, da siehts Du ja, wie leicht es zu ändern ist. Am Anfang des Buchanhanges stehen die übrigen Gleichungen auch (MIT Zwillingsverfahren). Natürlich kann man auch im konvergenten Bereich die Konvergenz als Farbe kodieren. Siehe hier die beiden Bilder rechts: Entweder das x-y-Ergebnis nach fester Iterationszahl als Farbe kodieren oder die Zahl der Iterationen zählen und per Farbtabelle anzeigen, bis eine bestimmte Differenz unterschritten ist (wo dann erst abgebrochen wird), keine feste Iteration...

Sonntag, 9. April 2017, 22:40

Forenbeitrag von: »Gabi«

Mathematik als grundlegendes Element des Kosmos?

Hallo Stefan, herzlich willkommen. Mir war bis jetzt entgangen, dass JavaScript inzwischen eine Bildausgabe bekommen hat. Leider wird da auch immer die Browserversion am Bild mitspielen, wie es leider bei Java war (z.B. unterschiedliche Zahlenlängen). Und ? Schonmal rumgespielt mit Auge, Zwillingsverfahren oder Schädelfraktal ? Wie wärs, wenn Du mal das Apfelmännchen auf Auge umstellst ? einfach im Apfelmännchen in der Schleife (habe ich aus github.com/cslarsen/, sicherlich nimmst Du das so ähnl...

Mittwoch, 29. März 2017, 13:25

Forenbeitrag von: »Gabi«

Der Schwingkreis der 5 Zeitalter

Man sieht an der Pilzform: Das Südpol-Zeitalter der Trennung IST NOTWENDIG, damit das geordnetere Zeitalter Mu wieder kommen kann. Das Ganze ist ein Schwingkreis. Beschrieben am Beispiel der Planetenbahn, wiederholt sich im Größeren und im Kleineren (identisch mit Schwenk-Effekt). Mu ist insgesamt die Aufstiegsphase des Pilzaufbaues (wie am Perihel der Planetenbahn). Atlantis und Eden ist trotz aller Vorzüge schon ein Abstieg. Eden würde ich auch 'Feldphase' nennen (Freier Fall, Beschleunigung i...

Freitag, 24. März 2017, 12:31

Forenbeitrag von: »Gabi«

5 Zeitalter nach Rassadin, aber als Pilz gesehen:

Die Zeitqualität wird natürlich mit dem Sonnenweg korrelieren, einmal im Gespann Sonne-Sirius um die Dunkelsonne (26000 Jahre) und innerhalb der Galaxis (ca. 500 000 Jahre), wo ja auch die "Pumpe" benutzt werden muss. In beiden Fällen gibt es Lücken, in der die bewegte Struktur ins äußere Nichts zu fallen scheint, wie im Zeitalter Eden. Aber soo schlecht war es ja da wohl nicht. Nur, es ist nicht dran, erst im überübernächsten Zeitalter. Jetzt kommt auf der kleineren Ebene erstmal ein neues Mu....

Freitag, 24. März 2017, 10:25

Forenbeitrag von: »Gabi«

Fortsetzung: Planet am Stiel (2)

Was ist mit dem Sonnensystem ? Wir haben zum Beispiel den Jupiter als Torkado-Wirbel, über sein Magnetfeld, das ihm Raum (und Zeit) gibt, zunächst nur angebunden an die Milchstraßenströmung (da zeigt sie hin, seine 'Präzessions'-Periode ist 500 000 Jahre). Auch die Polachse der Erde bleibt konstant nach der 'Sonne der Sonne' ausgerichtet (Präzession kürzer 26 000 Jahre, also nähere Hierarchie), das ganze Jahr über und über alle Zeiten. Die Präzession ist kein Taumeln der Achse, es ist ein Taumel...

Freitag, 24. März 2017, 10:23

Forenbeitrag von: »Gabi«

Planet am Stiel (1)

Wie wachsen Früchte, bevor es die Pflanze gibt ? Im Plattpfirsich finden wir einen Samenkern, der an ein Gehirn erinnert, wie bei der Nuss. Grob gesehen, ist es ein flacher Torus, dem an einer Seite ein Stück 'herausgerissen' wurde. Es sind zwei Stück auf derselben Seite, als wären es die Augenhöhlen an einem Schädel. Immer, bei jedem dieser Kerne. Auf der Gegenseite, quasi dem 'Hinterkopf', befindet sich immer eine senkrechte Kerbe. Für mich überlagern sich zwei Toren: Einer liegt mit seiner Ha...

Sonntag, 5. März 2017, 12:07

Forenbeitrag von: »Gabi«

Ergänzungen / Korrekturen in künftiger Ausgabe

geleert am 30.05.17, da übernommen nach Beitrag Ergänzungen in neuer Ausgabe 25.05.2017 Von http://www.torkado.de/zauberspiegel/inde&hellip;D=3401#post3401 wurde noch nichts im Buch Version Mai/2017 erwähnt. Die Leseproben auf www.viva-vortex.de/texte sind alle aktualisiert, die pdfs beginnen mit Ae statt mit Az. MfG Gabi

Montag, 27. Februar 2017, 12:53

Forenbeitrag von: »Gabi«

Über Licht, Wasser und übersehene Risiken

Wir wissen nicht genau, was Licht ist. Es wird oft behauptet, unsere Materie bestünde aus Licht. Sie besteht mit Sicherheit aus einer strömenden Substanz, aber nicht nur einer, und der Ordnungsgrad dieser feinenstofflichen Strömungen ist hoch. Wenn wir es sehen könnten, würden wir den Kern der Dinge nicht mehr sehen, ihre physische Oberfläche. Wir wären geblendet. Das Licht, das wir sehen können, entsteht als chaotisches Nebenprodukt, wenn Materie zerfällt. Und außer bei Laserlicht, hat es sehr ...

Donnerstag, 26. Januar 2017, 14:48

Forenbeitrag von: »Gabi«

Neue Zeichnungen entdeckt

Auf http://hpb.narod.ru/tph/TPH_OC02.HTM habe ich endlich eine Zeichnung vom Wasserstoffatom entdeckt, wo die + und - Uratome eingezeichnet sind. In den kurzgefassten Originalen sind sie es NICHT. Ich weiß aber noch nicht, ob das aus theoretischen Erwägungen heraus eingetragen wurde, oder ob es neu 'gesehen' wurde. Es gibt aber starke Abweichungen in der Struktur der beiden Gruppen im Gaszustand: Im Original hat jede der beiden Gruppen eine linienförmige Untergruppe, hier sind beide linienförmig...

Sonntag, 15. Januar 2017, 13:53

Forenbeitrag von: »Gabi«

Die Neutronen als Uratom-Summe der Wirbelkerne im Buch Okkulte Chemie

Hier mal mit zometool gebastelt: Gelb ist der Strömungspfeil, rot nur Ständer/Stützen, dort ist es am höchsten. Das obere Teil ist ein Torkado, könnte vielleicht auch allein funktionieren (oben größer, öffnend). Das untere Teil hat mehr Südpol als Nordpol, zerfällt allein. Deswegen die Anomalie, dass in der Stufe vorher ganz andere Strukturen sind. Wahrscheinlich ist hier im Wasserstoffatom bereits eine Chakrenkreuzung (verwinkelt angeordnete Mehrfach-Toren). Ich vermute diese 3 "Wirbel-Zöpfe": ...

Freitag, 13. Januar 2017, 23:22

Forenbeitrag von: »Gabi«

Die 18 (+6 +2) Subwirbel im Wasserstoffatom

Habe zu den 3 Wirbel-Hierarchien im gasförmigen Wasserstoff eine Skizze gemacht: Original bei Jinarajadasa: MfG Gabi

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 08:34

Forenbeitrag von: »Gabi«

Der Zusammenhang zwischen Fraktalen und Wirbeln

Eine andere Sicht auf Fraktale Fraktale sind Spektren für mehrdimensionale Rückkopplungen in Feldstärken proportional zum Koordinatenpunkt (Startwert). Felstärken wiederum sind Energien mit Frequenzen, sind pulsierende Wirbelströmungen in hierarchischer Verschachtelung. Spektrallinien wandern und vervielfachen sich (Aufhebung von Entartung) mit wachsender Feldstärke (nun asymmetrische Rotationen; spiegelsymmetrisch gelagerte und Zwillings-Subwirbel unterscheiden sich jetzt nach Zerfall oder könn...