Sie sind nicht angemeldet.

Emil

Meister

  • »Emil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 743

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 20. Mai 2012, 22:09

Die Wahrheit über den Urknall

Viele kennen Beschreibungen der sieben Schöpfungstage aus dem Buch Mose.
Und mittlerweile haben die meisten Menschen begriffen, dass man das,
was Mose aufschrieb, symbolisch sehen muss. Aber wie ist dies dann zu übersetzen?
Was hatte Mose in der Innenschau gesehen und in diesen einfachen Worten aufgeschrieben?

http://www.anita-wolf.de/

Weiterführendes: "Herr Der Welt"
http://www.gandhi-auftrag.de/HerrderWelt.htm

R. Rohr - 'Cosmic Christ'
http://www.youtube.com/watch?v=4LYQQO5uFtA&feature=related

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emil« (11. August 2012, 14:23)


Goretrace

Beli ya'al

Beiträge: 93

Registrierungsdatum: 8. April 2012

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. Mai 2012, 10:18

Ich hab mich mal in die Seiten eingelesen, die du da verlinkt hast. ;(

Die Verbländung ist gewaltig.

Es sollte einem schon sehr stutzig machen, wenn man zum beten für oder gegen irgendetwas aufgefordert wird.
Wesenheiten wie "Erzengel" oder "Erzdämonen" sind lediglich Manifestationen von Gedanken. Der Gedanke allein ist schöpferisch. ;)
Wenn man nun hingeht und irgendwelchen Wesenheiten durch Gedanken Energie zuführt ist klar, dass sich ihr Körper immer mehr verdichtet.

Wir "leben" in einem Universum der Wirkungen. Aber eine Wirkung ist niemals die URSACHE. Kennt man die Ursache, kennt man auch die Wirkung.

Wer nur rumsitzt, meditiert(was die meisten Menschen nicht können, auch jene die es vorgeben zu können) oder betet hat den Sinn des "Wirkungsuniversums" nicht begriffen.

Liebe Grüsse

Goretrace
Das Universum besteht aus Gedanken, die durch sexuelles Licht, ins Sein projiziert werden. :love:

Goretrace

Beli ya'al

Beiträge: 93

Registrierungsdatum: 8. April 2012

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. Mai 2012, 20:29

Das Universum besteht aus Gedanken, die durch sexuelles Licht, ins Sein projiziert werden. :love:

Emil

Meister

  • »Emil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 743

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 24. Mai 2012, 21:11

Goretrace: Engel, Dämonen

"Wesenheiten wie "Erzengel" oder "Erzdämonen" sind lediglich Manifestationen von Gedanken. Der Gedanke allein ist schöpferisch.
Wenn man nun hingeht und irgendwelchen Wesenheiten durch Gedanken Energie zuführt ist klar, dass sich ihr Körper immer mehr verdichtet."

http://www.livingvortex.de/Eck_PTw.pdf

Goretrace

Beli ya'al

Beiträge: 93

Registrierungsdatum: 8. April 2012

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 24. Mai 2012, 22:33

@ Emil

Ich stimme mit einigem was ich da lese durchaus überein aber vieles ist für mich ohne jede Realität.
Das ist so ähnlich wie mit der Geschichte von Carlos Castaneda.

Etwas zu visualisieren macht es real und je stärker der Gedanke oder die Visualisierung umso manifester das Ding.

Der Gott-Gedanke ist auch unser Gedanke aber nur so sehr wir uns dessen auch bewusst sind.

Gott ist Liebe(=Magnetismus). Gott ist Licht(=Elektrizität).

http://www.youtube.com/watch?v=lAIJf8WttQo&feature=relmfu
Das Universum besteht aus Gedanken, die durch sexuelles Licht, ins Sein projiziert werden. :love:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Goretrace« (30. Mai 2012, 18:55)


Ähnliche Themen