Sie sind nicht angemeldet.

  • »zxyq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 28. Juni 2012

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. Juni 2012, 11:47

Umrechner

Hy

Mir fiel diese Webseite auf; http://www.sengpielaudio.com/Berechnungen.htm
des weiteren stellte sich mir die frage ob es weitere umrechner in den bereichen;
1. formel sammlungen konstantin mayl
2. torkado
3. global scaling
4. okkulte chemie
5. wellenlängen ruten
u.s.w.

gibt.

wer wüsste "wo" diese "zufinden" sind?

danke
:) A :)

Fee

Jeanny

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 26. September 2009

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. Juni 2012, 12:14

Resonanz-Programm

So was Ausführliches haben wir hier nicht, aber immerhin

Über dem Forum gibt es den Link zum Resonanz-Programm
http://www.torkado.de/progs/progRauch.htm

Das Programm Downloaden, Installieren und Nutzen.

Hinweis: Die Comptonwellenlänge für Elektronen sollte man nach dem Installieren korrigieren. (Bei Menü Fenster/Einstellungen).
Die eingetragene Zahl ist inzwischen falsch (kann ich nicht ändern, ist compiliert).
Zur Zeit steht bei Wikipedia 2.4263102389 E-12 m
Ich benutzte seit Jahren 2.4263102175 E-12 m .

Bei Menü Fenster/Wave kann man sich auch noch eine Tondatei aus 2 Frequenzen erzeugen.
Bei Menü Fenster/Umrechner ist Frequenz in Wellenänge umrechnen und zurück auf Basis der Lichtgeschwindigkeit.

Im Programm oben rechts bei Wunschfaktor trage ich sehr oft 0.618034 oder 1.618034 ein (Goldener Schnitt), das bringt manchmal interessante Treffer.
Eine ebene Welle mit L kann sich einrollen auf einen Wirbel mit Radius R=L*0.618034 .

Hier sind alte Scripte verlinkt, wo man Überschneidungen von verschiedenen Potenzkurven finden kann.
(Stehende Wellen verschiedener Welten nähern/treffen sich dort.):
http://www.alle24.de/archiv/3752.htm
(Ältere) Auswertung (bis N=300) hier:
http://www.aladin24.de/htm/scaling.htm
Habe inzwischen gehört, dass es 888 Ebenen geben soll, also sollte man wenigstens bis N=900 rechnen, habe die alten php-Seiten (dort verlinkt) heute angepasst auf max.900.

MfG
Gabi

  • »zxyq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 28. Juni 2012

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. Juni 2012, 15:49

interessant:
mir fiel die formel 2pi mal r = c auf ( konstantin mayl).
dennoch wird beim oben erwähnten programm einen anderen wert verwendet..
die frage erscheint weshalb...?
:) A :)