Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 29. Dezember 2009, 00:46

Ist String-Theorie Wirbel-Theorie?

Zumindest können beide mittels topologischer Knoten(siehe Alexei Sossinsky) beschrieben werden.

http://www.pbs.org/wgbh/nova/elegant/view-witten.html

Emil

Meister

Beiträge: 743

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

2

Montag, 9. Juli 2012, 19:01

Antwort auf Thensingtens Einwand

Hi,
um bei Deiner Argumentation mithalten zu können, fehlen mir
die nötigen Detailkenntnisse;
intuitiv finde ich Deinen Einwände richtig;
was mich auf die Idee gebracht hat, einen Bezug zwischen
Wirbeln und Strings zu postulieren war folgendes:
Delphine sind in der Lage Ringwirbel aus Atemluft im Wasser
zu erzeugen:

http://www.youtube.com/watch?v=mHyTOcfF99o&feature=related

wahrscheinlich weiß jeder was von Rauchwirbeln mittels
einer brennenden Zigarette; diese Wirbel bestehen erstaunlich
lang, was W. M. Bauer auf die Idee brachte, daß in ihnen eine
Beltramiströmung vorliegen könnte;
diese Ringwirbel(Torus) können von kleinem Radius sein und fast
'Kugelförmig'aussehen oder sich zu einer langen fadenförmigen
Schleife zusammenlegen und umeinander verdrillen;
von weitem betrachtet hätte man dann ein stringähnliches Gebilde,
das natürlich aufgrund seiner komplexen Struktur nicht bloß äußerlich
zu saitenähnlichen Sinusschwingungen sondern auch intern zu mannigfaltigen
schwingungen fähig wäre.

Gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emil« (1. September 2012, 19:08)


Emil

Meister

Beiträge: 743

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. August 2014, 01:49

Ende des Reduktionismus?

Leonard Susskind über Strings:
http://www.youtube.com/watch?v=NZ-ElsvYKyo