Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 26. Dezember 2009, 12:37

Wird es nicht langsam mal Zeit

Wird es nicht langsam mal Zeit diesen ganzen Zauberspiegelschwachsinn einzustellen? Das ist nur noch mehr Blödsinn im sowieso schon verblödeten Internet.

Beobachter

unregistriert

2

Samstag, 26. Dezember 2009, 16:53

Wollt Ihr etwas mehr Action?

Hier gleich was spannendes, extra für Dich! ;(



http://www.youtube.com/watch?v=GT7rKZE85wc



falls die Spannung nicht ausreicht dann hol Dir aus dem verblödeten Internet einen gescheiten Porno runter! :rolleyes:

3

Samstag, 16. Januar 2010, 21:43

Internet, Porno

Hi,

ich denke daß die Besucher dieses Forum weniger an Ver-Puffung sexueller Energie interessiert sind,
sondern mehr an Speicherung derselben(siehe z.B. Methoden wie Tantra; hübsche Darstellungen findet man an
der Außenfront von gewissen indischen Tempeln).
Wenn man an die Überflutung des Internet mit Pornographie denkt, kann man sich der Einsicht nicht erwehren,
daß ein großer Teil der Erwachsenen nicht über die Assimilierung des kreatürlichen Aspektes des Menschen
hinausgekommen ist.

Gruß

artbody

artbody

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 28. September 2009

  • Nachricht senden

4

Montag, 25. Januar 2010, 22:18

naja zumindest ist ne exakte Gleichtaktung reine Energieverschwendung
vieleicht stellt der mal Messkurven ins Netz dann schauen wir mal wo die optimale Phasenverschiebung zum Energiebedarf liegt... :D
Das Bewusstsein ist ein kosmischer Bumerang
:thumbsup: kreative Grüße :thumbsup:
Artbody

Emil

Meister

Beiträge: 810

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. Januar 2011, 03:29

Höherdimensionale Sexualität

http://www.youtube.com/watch?v=7lPpm58r_wQ&feature=related


Santa Maria:
http://www.youtube.com/watch?v=w-DkkpGk5h0&NR=1

Naoko Terai - Cumparsita:
http://www.youtube.com/watch?v=r6HW7z_KW6c
Sexy Zeitlupe, lol
http://www.youtube.com/watch?feature=end…1&v=CPbEaZYUVtA

Libertango:
http://www.youtube.com/watch?v=-uiG5jJavTU
http://www.youtube.com/watch?v=88GduC2P7Gg



Street Tango:
http://www.youtube.com/watch?v=y2gi9LbJLAM&feature=related


Es heißt doch immer, daß sich Mann und Frau am besten verstehen, wenn sie gemeinsam
unter einer Decke stecken - beim Tanz scheint das ähnlich zu sein, lol

King of Pop and Queen of Tango:
https://www.youtube.com/watch?v=xU2kSfcHaBI
http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=-6pl…ature=endscreen

http://www.youtube.com/watch?v=tRJqUOlPp6c
Die Hingabe macht dich schön.
Was für Kostbarkeiten deine Hände
auch berühren - sie sind wertlos
gegen deine Hände.
Nichts vermag das Wiegen deiner Hüften
aufzuwiegen.
Der Weg, den du unter deinen Füßen spürtest,
führt in die Irre, wenn er nicht zu dir führt.
Jede deiner Bewegungen ist Geburt.
(R. Monk)


Sexy Flamenco:
http://www.youtube.com/watch?v=te95-UywzRs&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=cJZ4UA18HGw&feature=related
Sexy Lighting Tango Pole Dance:
http://www.youtube.com/watch?v=yLn5AGRnMRE&feature=related

Sexually completely incorrect, lol:
http://www.youtube.com/watch?v=kK7wCBNT9rg


Damit die Damenwelt nicht zu kurz kommt, lol
http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=280sGC16jmA&feature=fvwp
http://www.youtube.com/watch?v=uyYlZMF7aeE&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=7_Yucsagfig&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=f6U1WU6O_Mo&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=zUjobgjZeZA&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=t03EUTfxY5E&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=tP1zqi9HrCQ
http://www.youtube.com/watch?v=Xhcp-XkChw0
http://www.youtube.com/watch?v=KCgJXuOqTYY
http://www.youtube.com/watch?v=cb7Bo2Epb…ature=endscreen
http://www.youtube.com/watch?v=L4CNm7-6Dqc
http://www.youtube.com/watch?v=OvsHioOYIYE

Dieser Beitrag wurde bereits 30 mal editiert, zuletzt von »Emil« (30. August 2015, 23:11)


emm-kaa

Findender

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 26. September 2010

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 12. Januar 2011, 07:15

Liebe mit Sexualität verwechselt

Das hier durchlesen und dann weiterdiskutieren:
http://www.rodiehr.de/b01/b_01_brautpaar.htm

PS: Die Claudius-Texte haben es in sich. Wer die Seth-Durchgaben von Jane Roberts gelesen hat, wird sich auch hier wiederfinden:
http://www.rodiehr.de/b_01_band1.htm#Inhaltsverzeichnis

LG
Matthias

artbody

artbody

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 28. September 2009

  • Nachricht senden

7

Montag, 17. Januar 2011, 22:10

Ich habe mir so einige Bücher zu W.Reich gekauft
und bin diese gerade am Lesen

Von daher kann es noch etwas dauern bis ich diesen Gedankengängen folgen und verstehen kann, wobei der größte Teil mir schon bekannt war.
Allerdings ich noch nie über die Tiefe dessen was daraus resultiert bewusst war.

Kurz ich befind mich gerade in sowas wie einer unüberschaubaren Achterbahn der Emotionen 8|
Das Bewusstsein ist ein kosmischer Bumerang
:thumbsup: kreative Grüße :thumbsup:
Artbody

Emil

Meister

Beiträge: 810

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 19:49

Liebe im Alltag

Verzaubert muß ich sein, damit mich hier, wo mich
niemand kennt, niemand erkennt.
Nirgendwo bin ich je so nackt gewesen.
Gebt mir das Blau eurer Häuser für meine Haut,
eurer Zäune Gelb meinen Lippen, meinen Haaren
das Rot der Türrahmen und den Grünspan
der Wasserhähne für meine Wangen.
Gebt mir das Lächeln des Kneipers für meine Augen,
das Rauschen der Büsche in euren Gärten für meine Stimme.
Gebt mir das, was ihr euch nicht nehmen laßt:
ein Leben im All & im Tag.

Radjo Monk



Lösch mir die Augen aus: ich
kann dich sehn,
wirf mir die Ohren zu: ich kann dich hören,
und ohne Füße kann ich zu dir gehn,
und ohne Mund noch kann ich dich beschwören.
Brich mir die Arme ab, ich fasse dich
mit meinem Herzen wie mit einer Hand,
halt mir das Herz zu, und mein Hirn wird schlagen,
und wirfst du in mein Hirn den Brand,
so werd ich dich auf meinem Blute tragen.

R. M. Rilke


Dubliners - Seven Drunken Nights:
http://www.youtube.com/watch?v=5CWIIoSf4nw


Adele - If It Hadn't Been For Love:
http://www.youtube.com/watch?v=cpN11Df6fSg


Du vastehst mi net:
http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=1AdaFJD8dHA

Neon Hitch - Poisoned with Love:
http://www.youtube.com/watch?v=jk-zH2Oiuvs

Lotte Lenya - Surabaya Johnny:
https://www.youtube.com/watch?v=yQmmTvASWJA

A. Winehouse - I love you more than you will ever know:
http://www.youtube.com/watch?v=362JArvhAqg


L-O-L-A:
http://www.youtube.com/watch?v=1fO5so5tTb8


L'amour s'en va
http://www.youtube.com/watch?v=UKxGdrOC0jU

Porque te vas?
http://www.youtube.com/watch?v=SLxrrE6wC5I

Heute scheint die Sonne in mein Fenster
Und das Herz
Wird traurig beim Betrachten der Stadt
Weil du fortgehst

Wie jede Nacht wachte ich auf, an dich denkend
Und auf meiner Uhr sah ich die Stunden vorbei ziehen

Weil du fortgehst
Alle Versprechungen meiner Liebe werden mit dir gehen
Du wirst mich vergessen
Du wirst mich vergessen
Und wie jede Nacht werde ich weinen wie ein Kind

Weil du fortgehst
Weil du fortgehst

Unter der Dunkelheit einer Laterne
Werden sie einschlafen
All die Dinge die noch zu sagen wären
Sie werden einschlafen

Zusammen mit den Zeigern der Uhr
Sie werden warten
All die Stunden die nicht gelebt wurden
Sie werden warten

Alle Versprechungen meiner Liebe werden mit dir gehen
Du wirst mich vergessen
Du wirst mich vergessen

Und wie jede Nacht werde ich weinen wie ein Kind
Weil du fortgehst
Weil du fortgehst


Ruby Tuesday:
http://www.youtube.com/watch?v=fKgqGRzCY-c
She's a rainbow:
https://www.youtube.com/watch?v=Fi3vr3stB60


Wish you were here
http://www.youtube.com/watch?v=5FfaX13S7qI&feature=related

So, Du denkst also,
Du könntest Himmel und Hölle unterscheiden,
blaue Weiten und Schmerz.
Kannst Du ein grünes Feld
und eine kalte Stahlschiene auseinanderhalten?
Ein Lächeln von einem Schleier unterscheiden?
Glaubst du, dass du das kannst?

Und haben Sie Dich dazu gebracht,
Deine Helden gegen Geister zu tauschen?
Heisse Asche gegen Bäume?
Heisse Luft gegen eine kühle Brise?
Kühlen Komfort gegen eine Veränderung?
Und hast Du eine Statistenrolle im Krieg
gegen einen Hauptpart in einem Käfig getauscht?

Ich wünsche mir sehr, ich wünsche mir so sehr,
Du wärst hier.
Wir sind nur zwei verlorene Seelen,
die in einem Goldfischglas schwimmen,
Jahr für Jahr,
über den gleichen alten Boden laufend.
Was haben wir gefunden?
Die gleichen alten Ängste.
Ich wünsche, Du wärst hier.


Nights In White Satin:
http://www.youtube.com/watch?v=EjFSgpN8t5o
http://www.youtube.com/watch?v=b39HUFWhGZI


San Francisco:
https://www.youtube.com/watch?v=7I0vkKy504U


Rumi - Love said to me
http://www.youtube.com/watch?v=QAZyByWN_ok&feature=related

http://www.youtube.com/watch?feature=end…1&v=0BDgZ5b6U5g



Was ist eigentlich Tantra?



Erinnert sich noch jemand an den Film „Chinatown“?

Seth meint, daß das Wissen des Kosmos jedem zur Verfügung stehe und durch Absicht
abgerufen werden kann, in einer Qualität, die von der Entwicklung des Bewußtseins abhängt;
Auch das planetare Wissen, das in der Vergangenheit eine Rolle spielte, ist noch vorhanden,
allerdings nicht im Massenbewußtsein; nichts desto trotz bricht es immer wieder in selbiges
durch, z. B. eine Bilder- und Zeichen-Bibel in Form eines Kartenspiels(Tarot) oder auch bloß
als Witz wie hier in dem Film „Chinatown“ mit Jack Nicholson und Faye Dunaway.

Obwohl der Film bald 40 Jahre alt ist, enthält er viele aktuelle Elemente, wie Zwangsversteigerungen,
moralischen Niedergang - von dem der Protagonist Jake Gittes als
Privatdetektiv mit zwei Angestellten gut leben kann -, Wasserverknappung in der Stadt
Los Angeles - durch Machenschaften der Hochfinanz künstlich herbeigeführt, und natürlich
Sex in seinen eher ausgefallenen Spielarten: die neue Kundin Mrs. Mulwray hat eine Tochter,
die auch ihre Schwester ist.
Nicht lange ist es her, daß sogar der Regisseur des Films, Roman Polansky, einer
Vergewaltigung bezichtigt wurde.

Jake Gittes arbeitete als Polizist in Chinatown, was anscheinend wegen seiner Fremdartigkeit
gefürchtet war; nach Mißerfolg entschied er sich den Beruf zu wechseln und Privatdetektiv
zu werden. Das große Geld winkt, als plötzlich betuchte Prominenz in seinem Büro auftaucht.
Beim Friseur stellt er fest, daß sich inzwischen auch die Medien für seine Erfolge interessieren.
Ein Hypothekenverkäufer , der dieselbe Zeitung ließt, macht sich über seine Art des
Gelderwerbs lustig, was ihn aus der Haut fahren läßt; der Friseur, der den Streit schlichten
möchte versucht ihn abzulenken, indem er ihm den Witz von dem Mann erzählt, der keinen
Spaß mehr am Sex mit seiner Frau hatte:



„Also, ein Mann hatte keinen Spaß mehr am Sex mit seiner Frau.

Sein Freund sagt, ‚warum machst Du es nicht wie die Chinesen?‚“



Nach Rückkehr ins Büro trifft er auf seine Angestellten, die schon sehnlich auf ihn warten um
ihm wichtige Neuigkeiten zu unterbreiten; in seiner überschäumenden Begeisterung über den
Witz vom Friseur ist er nicht in der Lage, die Situation zu erfassen und beharrt stur darauf,
ihnen zuerst den Witz zum Besten zu geben:



„Also, da war mal ein Mann, der keinen Spaß mehr am Sex mit seiner Frau hatte.“

Jake, es gibt ein Problem. - „Einen Moment.“

„Sein Freund sagt, ‚mach es wie die Chinesen.‘
Wie machen die Chinesen es?
‚Sie vögeln ein wenig und dann lesen sie ein wenig Konfuzius ...
kommen zurück ... vögeln weiter und hören wieder auf ---‘„

Jake! - „Walsh, verdammt nochmal, hören Sie doch mal zu.“

„Dann vögeln sie weiter ...

und dann sehen sie sich den Mond an. Das macht es aufregender.“

„Dann geht der Typ nach Hause und vögelt seine Frau.

Er vögelt ein wenig und geht weg und ließt eine Zeitschrift.

Dann vögelt er noch ein wenig und dann raucht er eine Zigarette.



Seine Frau ist sauer. Als er das nächste Mal rausgeht, sagt sie:

Was ist los? Du vögelst wie ein Chinese!“

Nachdem die Pointe raus ist, flippt er schier aus, gerät in einen Lachanfall, der mit Husten
endet und ihn wieder zu sich kommen läßt; wieder nüchtern, erkennt er endlich, was seine
Angestellten die ganze Zeit von ihm wollten, nämlich darauf hinweisen, daß seine neue
Kundin, Mrs. Mulwray hinter ihm im Türrahmen steht und alles mitgehört hat.

Wozu das Ganze? Nun, ich denke, daß der Witz auf die buddhistische Kunst des Tantra
hinweist, in ihrem vollen Umfang nicht bloß eine Anleitung für lustvolleren Sex, sondern
eine Geheimwissenschaft, die in Tibet wohlbehütet, bis vor kurzem vor ‚Korrekturen‘
geschützt war.



Abgebrüht wie er ist, fängt er sich sofort wieder und gleitet elegant in seine professionelle
Attitiude, als wär nichts gewesen.


Hochzeitsnacht im Kaiserreich

Als sie aber schon hinglitt und die Augen schloß, richtete Diederich sich nochmals auf.
Eisern stand er vor ihr, ordenbehangen, eisern und blitzend:
"Bevor wir zur Sache selbst schreiten", sagte er abgehackt, "gedenken wir Seiner Majestät
unseres allergnädigsten Kaisers. Denn die Sache hat den höheren Zweck, daß wir seiner
Majestät Ehre machen und tüchtige Soldaten liefern."

Heinrich Mann, Untertan


Fergie, Mick Jagger - Give Me Shelter:
https://www.youtube.com/watch?v=Z_OUIUinvdw

With Or Without You:
http://www.youtube.com/watch?NR=1&featur…n&v=AG1g3uclCU4

Dieser Beitrag wurde bereits 43 mal editiert, zuletzt von »Emil« (30. Mai 2016, 05:28)


Emil

Meister

Beiträge: 810

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

9

Samstag, 5. Mai 2012, 11:19

Ay und Tiya und die Anfänge von Tantra

Etwa tausend Jahre, bevor Lemurien unterging, waren da zwei Menschen mit Namen Ay und Tiya. Dieses Paar tat etwas, das noch nie zuvor jemand getan hatte, zumindest nicht in unserem Evoluti­onszyklus: Es entdeckte nämlich, daß man, wenn man sich auf eine bestimmte Weise liebt und dabei auf eine bestimmte Weise atmet, bei der Zeugung von Nachwuchs andere Ergebnisse bekommt. Durch die Emp­fängnis dieser Art würden nämlich alle drei - Mutter, Vater und Kind ­unsterblich. Mit anderen Worten: Dadurch, daß das Baby auf eine bestimmte Weise entsteht, kommt es zu einem Erlebnis, das einen für immer und ewig verändert.
Ay und Tiya hatten also den Verdacht, daß sie durch diese Erfahrung unsterblich geworden waren, da bin ich sicher. Wie die Zeit so verging und alle anderen dahinstarben, und nur die beiden waren noch arn Leben, wur­de ihrer Umwelt klar, daß es in der Tat etwas Besonderes mit ihnen auf sich hatte. Also gründeten Ay und Tiya schließlich eine Schule. Soweit ich weiß, war das in diesem Zyklus die erste Mysterienschule auf der Erde. Sie trug den Namen Naacal (reimt sich auf McCall) - Mysterienschule. Dort versuchten sie einfach zu vermitteln, wie durch Tantra das von statten geht, was wir als Wiederauferstehung oder Aufstieg in höhere Dimensio­nen bezeichnen. Tantra ist ein hinduistisches Wort für Yoga oder die Ver­einigung mit Gott durch bestimmte Sexualpraktiken (Wir müssen noch eine Menge Dinge ansprechen, bevor wir im einzelnen verstehen können, was sie machten.) Jedenfalls gingen sie so vor, und dann begannen sie, es anderen beizubringen.
Bis zum Untergang von Lernurien hatten sie etwa eintausend Menschen instruiert, das heißt, etwa 333 dreiköpfige Familien waren in der Lage, zu verstehen, was Ay und Tiya da taten und es zu demonstrieren. Sie verstan­den sich auch darauf, auf diese ungewöhnliche Weise zu lieben. Sie berühr­ten einander letztlich gar nicht. Sie brauchten dazu nicht einmal im selben Raum zu sein. Es war eine interdimensionale sexuelle Liebe. Sie brachten es auch anderen bei, und es kam soweit, daß sie in ein paar weiteren tau­send Jahren wahrscheinlich das ganze Menschengeschlecht auf eine neue Bewußtseinsebene transferiert hätten.
Aber offenbar sagte Gott nein dazu: es war nicht der rechte Zeitpunkt. Sie waren noch in den Anfängen damit, als Lernurien unterging. Lemurien war, wie ich schon sagte, weiblich, und die Lemurier hatten enorme hell­seherische Fähigkeiten. Sie wußten lange Zeit vorher, daß Lemurien im Meer versinken würde. Sie wußten es mit absoluter Gewißheit, es stand gar nicht in Frage. Also bereiteten sie sich lange Zeit im voraus darauf vor. Sie brachten alle von ihrer Hand geschaffenen Kunstwerke zum Titicaca-See, zum Mount Shasta und anderen Orten. Selbst die große goldene Scheibe von Lemurien wurde von dort entfernt. Sie schafften alles, was von eini­gem Wert war, aus dem Land, und bereiteten sich auf das Ende vor.
Als Lemurien schließlich versank. waren sie weit entfernt von den Inseln. Sie hatten sich an neuen Orten angesiedelt, vom
Titicaca-See quer durch Mittelamerika und Mexiko, his hoch hinauf zum Mount Shasta.
Wie Thoth sagt, fanden der Untergang Lemuriens und das Auftauchen von Atantis gleichzeitig statt, während einer weiteren Verschiebung der Erd­achse. Lemurien versank, und das, was einmal Atlantis genannt werden sollte, stieg an die Oberfläche.

Tiya:



Dies hier ist eine ägyptische Plastik von Tiya. Tiya und ihr Ehemann Ay waren die ersten beiden, die interdimensional ein Kind zeugten, indem sie sich über das heilige Tantra miteinander verbanden, das für alle drei zu Unsterblichkeit führte: Vater, Mutter und Kind. Wenn man sie betrachtet, kann man sich ein recht gutes Bild vom Aussehen der Lernuri­er machen. Sie und ihr Gatte leben noch immer, und selbst nach zehntau­senden von Jahren befinden sie sich heute noch auf dem Planeten. Sie sind die beiden ältesten Wesen der \X/elt und aufgrund all dessen, was sie für das menschliche Bewußtsein getan haben, zwei der geachtetsten Aufgestiege­nen Meister.

In Ägypten gibt es ein uraltes Rundhaus. Ich habe es noch nicht selbst gesehen, aber der renommierte Archäologe Achmed Fayed hat es mir beschrieben, ich weiß also, daß es wirklich existiert. (Das war lange Zeit das Haus von Ay und Tiya, wenn sie es auch offenbar jetzt nicht mehr nutzen ). Dieses Rundhaus hat in der Mitte eine Trennwand. Man kann nicht von einer Seite
des Hauses zur anderen kommen, ohne nach draußen zu gehen, um das Haus herumzugehen, und dann zur anderen Seite wieder hereinzukommen. Klingt das nicht nach der Insel Udal in Atlantis? Auf einer Seite befindet sich in der Mitte der Wand eine Darstellung von Ay, der mit seinem eckig anmutendem Hemd und diversen ägyptischen Arti­keln sehr ägyptisch aussieht. Er scheint von normaler Größe. Auf der ande­ren Seite der Wand befindet sich eine Darstellung von Ay, auf der er etwa 4,50 Meter groß ist. Er sieht hier ganz anders aus, aber man kann erkennen, daß sein Gesicht dasselbe ist. Er hat einen riesigen Hinterkopf der weit nach hinten reicht, wie das bei höheren Arten der FaII ist (ich werde sehr bald Beispiele zeigen). Diese beiden Darstellungen von Ay zeigen, daß er zwischen diesen beiden Bewußtseinsebenen hin- und herwechseln konnte, indem er sein Bewußtsein veränderte.


Drunvalo Melchizedek: Die Blume des Lebens

Tantric Ocean Love:
http://www.youtube.com/watch?v=q4weR3cC2JA&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=I9UpM4XHJ5A&feature=related

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emil« (9. Juli 2012, 21:07)


Emil

Meister

Beiträge: 810

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

10

Samstag, 9. Juni 2012, 07:10

Aphorismen zu Tantra

Für den Tantrismus ist die Wirklichkeit die stets gegenwärtige Aufgabe des
Menschen, zu sein.

Die kritischen Hinweise auf westliche Gedanken, Vorstellungen und
Schlußfolgerungen sollen keine Verunglimpfung sein, sondern ein Mittel, um den
Gegensatz zwischen zwei unterschiedlichen Begriffssystemen hervorzuheben. Das
eine ist vorwiegend mechanisch und theistisch bestimmt, das andere im Grunde
dynamisch und existenzbezogen.

Sein - der Wesenskern des Tantra:
Eine Übersicht

Die konkrete Gegenwart des Seins ist zweifach:
Gegenwart des Körpers und des Geistes.
Die Gegenwart des Körpers bedeutet,
daß er erkennbar ist in Stufen - grobstofflich,
feinstofflich und sehr subtil, im allgemeinen unteilbar.
Aus dem strahlenden Licht kommt eine Leere,
aus dieser Darstellung und Würdigung in einer Vielfalt von Lebensformen,
die ihrerseits fünffaches Erwachen ist,
Struktur, Beweglichkeit und Lebensenergie(bodhicitta).

(Der Grund)
Die konkrete Gegenwart des Geistes bedeutet
sein Dasein im Zentrum des Körpers als E-VAM,
da er von Natur der Darstellung und Würdigung ist,
schwinden alle Fiktionen von ihm.

(Der Weg)
Frei von den Vorstellungen von Mandala und (gana) Chakra,
von Karmamudra und Jnanamudra,
verneine nichts, unterbrich' nicht (das geistige Wirken),
finde nicht Fehler, fixiere nicht die Gedanken (auf etwas),
werte nicht, laß einfach geschehen.

(Das Ziel)
Wie der Samen, so der Baum -
wie der Baum, so die Frucht.
In dieser Weise die ganze Welt zu betrachten -
ist relatives Bedingtsein.

Bedeutung des Tantra
Das Wort Tantra wurde 1799 in die englische Sprache eingeführt.
Da solche Literatur Themen umfaßte, die aus dem "ehrbaren" Bereich der
"Philosophie" ausgeschlossen waren, entstand eine geheimnisvolle Zweideutig-
keit.
Im Buddhismus bedeutet Tantra sowohl "Integration" wie "Fortdauer".
"'Tantra' ist Fortdauer und diese ist dreifach: Grund, tatsächlicher Zustand
und Nichtübertragbarkeit."

Der Tantrismus beginnt mit der konkreten Situation der lebendigen
menschlichen Existenz und versucht, die in ihr schon eingeschlossenen Werte
klarzustellen. Sein Blick ist nicht von Anfang an auf ein äußeres System
gerichtet, das durch Wahrnehmung aufgenommen und dann als ein Objekt irgend
welcher Art behandelt wird. Der Tantrismus spekuliert auch nicht über ein
jenseits der endlichen Person liegendes transzendentales Subjekt. Er versucht
eher, die endliche Existenz des Menschen, so wie sie von innen gelebt wird, zu
erforschen, ohne einer anderen Art von Subjektivismus zu unterliegen. Das
Dasein des Menschen, das im Konkreten gelebt wird, ist ganz verschieden von den
begrenzten Horizonten einer mehr "objektiven" Beurteilung und Wissenschaft,
die ihre besonderen Werte besitzen, aber nicht die allgemeinen Werte sind.
Auch lernt man dieses Leben in einer anderen Weise kennen.

Die Welt des Menschen beruht nicht auf der Vorstellung, daß das subjektive
Ich das einzig wirkliche ist (Solipsismus, Gipfel des Subjektivismus); sie ist
auch nicht die Summe aller in der Welt auffindbaren Gegenstände. Die Welt des
Menschen ist der Horizont seiner Sinndeutung, ohne die es keine Welt und keine
Einsicht in sie gibt, die der Mensch für sein Leben braucht. Dieser Horizont
der Sinndeutung ist nicht ein für allemal festgelegt, sondern entfaltet sich
mit dem Wachstum des Menschen, und dieser ist die Wirklichkeit der gelebten
menschlichen Existenz.
Sinndeutungen bilden ja keine andere Welt, sondern geben dieser Welt, die
Ort unserer Handlungen ist, eine andere Dimension. In diesem Sinn ist Sein
nicht eine geheimnisvolle Wirklichkeit, sondern genau der Beginn und Weg des
Handelns und sein wahres Ziel.

Es ist beides: die Voraussetzung unserer Gedanken und das, was wir mit ihnen
zur Bereicherung unseres Lebens tun. Der Nachdruck, den der Buddhismus auf
Erkenntnis (ye-shes, jnana) und auf unterscheidend-würdigendes Bewußtsein
(shes-rab, prajna) legt, ist Ergebnis der Erkenntnis, daß das menschliche
Problem eine Frage der Erkenntnis und diese nicht nur ein Bericht aus der
Vergangenheit ist, sondern eine Neuformung der Gegenwart, auf die Erfüllungen
in der daraus folgenden Zukunft gerichtet. Dies also ist die Bedeutung von
Tantra als "Fortdauer". Sein dreifacher Aspekt, der in dem Aphorismus aus der
Guhyasamajatantra umrissen wurde, wird von Padma-dkar-po in folgender Weise
erklärt:
"Das Tatsächliche oder die aktuelle Gegenwart von allem Seienden,
angefangen mit Farbe-Form bis zu der innerlichen Wahrnehmung aller
bemerkbaren Eigenschaften heißt 'konkrete existentielle Gegenwart'. Nachdem
diese unverändert in allem gegenwärtig ist wie der Himmel, beginnend mit den
Lebewesen und bei den Buddhas endend, wird sie um ihrer Fortdauer willen
'Tantra als tatsächlicher Zustand' genannt.

Es ist ein Weg, den man wandern muß mit (Hilfe unserer) Handlungen, die reif
und in diesem unbeschmutzten Sein gereinigt werden. Es ist auch eine
Stufenfolge, weil es unaufhörlich weitergeht von der Ebene, auf der Wissen und
Verdienste angehäuft werden, bis zur Ebene dessen, der ein Zepter hält. Deshalb
wird Tantra 'Stufenfolge des Weges' genannt.
Da es der Grund ist, aus dem alle Tugenden erwachsen und in dem sie wurzeln,
wird es 'Tantra als Grund' bezeichnet. Es heißt auch 'Tantra als Handlung',
weil es die 'Erleuchtung' begleitet.

Ziel ist die Erlangung des Zustandes von einem Menschen, der das Zepter
hält. Dieser ist Quelle des 'Seins für andere'. Sein Merkmal ist Freisein von
zufälligen Befleckungen, und da (der Prozeß) des Erleuchtetwerdens so lange
andauert, wie es Lebewesen gibt, die so unerschöpflich sind wie der Himmel,
tritt (die Erfüllung) stufenweise hervor. Dieses stufenweise Hervortreten des
Zieles wird 'Tantra als Ziel' genannt. Dies wird gekennzeichnet als Umwerfen
der Hindernisse, die durch erfahrungsmäßig eingeführte Möglichkeiten des
Erlebens aufgestellt wurden und nicht den Verlust des 'Seins für andere'
herbeiführen wie im Fall von Nirvana, in dem das Bewußtsein endet. Deshalb wird
dieses Tantra 'unübertragbar' genannt."

Es gibt kein Entweichen aus dem Sein, und Tantra will uns lehren,
daß wir dem Sein ins Angesicht schauen müssen. Sinn im Leben finden, ist
Buddha-"Erleuchtung" empfangen. Aber was dieser Sinn ist, kann nicht ohne
Verfälschung ausgedrückt werden. Deshalb ist das Wissen, auf das der Tantrismus
großen Wert legt, nicht Wissen von diesem oder jenem, von Natur, Gesellschaft
oder von einem selbst, sondern Wissen, das alle diese Arten von Wissen
ermöglicht. In gleicher Weise ist eine Handlung, für die der Tantrismus
eintritt, nicht eine solche, die den Menschen tatsächlich dem Zusammenhang
eines vorgebildeten Schemas anpaßt, sondern eine Handlung, die voller
Selbstzucht und Verantwortung ist. Verantwortlichkeit ist nicht nur Handeln,
sondern eher eine Sicht der einen wirklichen Welt von einer anderen Perspektive
her. Ihr Ziel ist die Verwirklichung dessen, was wir die ganze Zeit waren.
Denn es ist nicht weniger Sein als der Grund oder Ausgangspunkt. Der Durchgang
aus der verborgenen Gegenwart der existentiellen Werte bis zu ihrem Dasein
wird offen erkannt.

Mit der praktischen Anwendung des Tantrismus stimmt überein, daß dieser auf
den Menschen zentriert ist, aber nicht so, daß "der Mensch alles ist". Denn das
ist eine Entpersönlichung und eine Herabsetzung, die ihn einer transzendenten
Gottheit unterwirft. Das Problem ist nicht Wesen oder Natur des Menschen,
sondern was der Mensch aus seinem Leben in dieser Welt machen kann, um die
höchsten Werte, die das Leben gewährt, zu verwirklichen. Wenn irgendein
Grundsatz das tantrische Denken beherrscht, so ist dieser durch und durch
Wirklichkeit. Es bleibt nichts Subjektives im Gegensatz zu einer "objektiven"
Wirklichkeit übrig.

Im Streben nach Sein liegt eine Freude und Unmittelbarkeit, die sonst nur im
Zen gefunden werden kann, das heißt in dem Höhepunkt des sino-japanischen
Buddhismus, nicht im Diletantismus der zurückgebliebenen Jugend des Westens,
der in einigen Gegenden schon im Abflauen ist.
Im Vergleich kann man den Tantrismus den Höhepunkt des indo-tibetischen Buddhismus nennen.

Herbert V. Guenther: The Tantric View of Life


Bin ich erst einmal nichts, dann bin ich alles - Tibetian Yoga Masters:
http://www.youtube.com/watch?v=sbB6r4p6BJk&feature=related
http://www.youtube.com/watch?feature=end…k6PjwsJ7LQ&NR=1
http://www.youtube.com/watch?feature=end…iLMhzjDdXQ&NR=1


Sacred Sex:
http://sacred-sex.org/introduction.html

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Emil« (7. Mai 2015, 01:55)


Emil

Meister

Beiträge: 810

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

11

Samstag, 25. August 2012, 23:49

Die ganze Welt ist Fortpflanzung


ego

nicht mehr aktiv

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 26. August 2012

  • Nachricht senden

12

Montag, 27. August 2012, 07:57

Ist es nicht ordentlich * Zeit?



Danke Emil,

habe den Anfang der relativ schwefehllichten tin lizzy impuls delta rps Datei gesichtet. Passt eher zu Titel als zu Faden.

gruß
ego
Verebar afferre non posse, ego·
Angst kann ich mir nicht leisten
Obawiam sie, nie moze pozwolic sobie ego.
Siegfried Buback †

Dieser Nick wurde von Fee ab 14.09.2012 auf
Rechtsstatus "inaktiv" gesetzt. ego akzeptiert dies.

Emil

Meister

Beiträge: 810

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

13

Samstag, 27. Oktober 2012, 23:45

Chogyam Trungpa über Naropa

http://www.livingvortex.de/narop_trung_de.pdf

"Tibetische Pop-Art", lol:
http://www.livingvortex.de/naropa_yogi1.jpg

Original:
enlight.lib.ntu.edu.tw/FULLTEXT/JR-MISC/misc40539.pdf

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Emil« (28. November 2012, 08:13)


Emil

Meister

Beiträge: 810

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 20. November 2012, 03:58

Zauberspiegelschwachsinn?

Rede über die zwei Wirklichkeiten: die materielle und die geistige

Und Henoch erwiderte dem Adam:
"Vater, das hängt alles von dem ab, wie wir die Sache nehmen wollen!

Es gibt zwei Wirklichkeiten, eine materielle und eine geistige.

Die materielle ist dem Geiste gegenüber ein Trug und die geistige gegenüber
der materiellen. Aber dafür ist geistige Erscheinung für den Geist
Wirklichkeit und also auch die materielle für die Materie. Also verhalten
sich unwiderlegbar die Dinge.

(J. Lorber, Haushaltung 3)

Emil

Meister

Beiträge: 810

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

16

Freitag, 6. Dezember 2013, 00:29

Jesus und die Frauen - oder das Geheimnis der Ameisen

lebendiges frühes Christentum auf Basis reichhaltigen Schrifttums

http://www.youtube.com/watch?v=akZQZ7eberw

Tori Amos, "Personal Jesus":
http://www.youtube.com/watch?v=JMe0v_CE_Wc

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emil« (8. April 2014, 01:28)


Emil

Meister

Beiträge: 810

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 24. Juli 2014, 06:37

Sri Yantra


Gabi

Urgestein

Beiträge: 558

Registrierungsdatum: 27. September 2009

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 24. Juli 2014, 13:11

Noch eins mit Bernhard. Ist aber noch nicht bei Youtube.

http://quer-denken.tv/index.php/bibliothek/657-sri-yantra

Emil

Meister

Beiträge: 810

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

20

Freitag, 26. September 2014, 22:11

Matriarchat aus Homosexuellen (Englisch)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emil« (13. Oktober 2014, 23:12)


Emil

Meister

Beiträge: 810

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 22:39

Erd-Kundalini verläßt Tibet - Südamerika wird neues spirituelles Zentrum

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emil« (4. Oktober 2014, 05:36)


Emil

Meister

Beiträge: 810

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

22

Montag, 6. Oktober 2014, 23:28

Kampf gegen die Liebesenergie

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Emil« (25. November 2016, 03:38)


Emil

Meister

Beiträge: 810

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 14. Januar 2015, 01:01

Oversexed and underfucked


Emil

Meister

Beiträge: 810

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 3. März 2015, 03:20

Mythos Erotik

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emil« (19. März 2016, 02:23)


Emil

Meister

Beiträge: 810

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 5. April 2015, 23:38

Gnädige Frau, erzählen Sie das bitte Ihrem Herrenfriseur


Emil

Meister

Beiträge: 810

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

26

Samstag, 13. Juni 2015, 21:44

Gesamtkunstwerk Sexualität

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emil« (29. Oktober 2015, 01:08)


Emil

Meister

Beiträge: 810

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 8. Juli 2015, 22:06

Sex bei gebremstem Schaum

Im Gedenken an Christoph Lichtenberg - eine der wenigen bekannt gewordenen
Lichtgestalten in Europa - hier einige Aphorismen(Gedankensplitter)
zum Thema Sexualität aus der Perspektive des Tantra.
Wie sich jeder denken kann, handelt es sich hier nur um einen Versuch, die
Vielfalt von Bewußtseinszuständen, die auf dem Gebiet der Sexualität
möglich sind, zu sortieren und die damit verbunden Erlebnisqualitäten
begrifflich einzufangen.

https://www.youtube.com/watch?v=gw9fKuymA0I


Literatur:

Herbert V. Guenther (HVG) - Tantra als Lebensanschauung
Ashley Thirleby (ATH) - Das Tantra der Liebe
Jane Roberts(SETH) - Die Natur der Psyche

Erklärung zum Titel:
es geht um Sexualität, die beständig dem 'Höhepunkt' zustrebt, ohne ihn je
zu erreichen.
Gegenstück(ungebremster Schaum) kann man in jedem ehelichen Schlafzimmer
(Ehstand/Wehstand), bei Seitensprüngen in Hotelbetten(Stillung fieberhafter
Sehnsucht nach dem Unbekannten(der Göttin/Märchenprinz) und insbesondere auf
Pornoseiten(oft mechanisches Manipulieren) im Web finden.
Das Grundproblem beim Ehestand ist die 'Verpflichtung zum Vollzug' und in
den meisten Fällen der allmähliche Verschleiß der sexuellen Attraktion(Gäähn).

Ideen:

1) Männlich + Weiblich -> Zerstrahlung; "Verbrennen wie Motten im Kerzenlicht"
Folge: Seele enthält sowohl männliche als auch weibliche Komponente (gegeneinander
gesiegelt) - Triebkräfte - Basis typisch männlicher und weiblicher Eigenschaften
2) Spektrum von weiteren Eigenschaften nötig, um die Triebkräfte zu harmonisieren
3) Ebenenmodell:
biologische Ebene - Motivation: Fortpflanzung, Arterhaltung
Ausdruck der Triebkräfte in physischen Handlungen:
bei guter Energielage:
gegenseitiges Entblößen - körperliche Vereinigung durch weibliche Hingabe -
Gentransfer über virile Spermien - Befruchtungsversuch auf der Ebene von
Zellen/Kernverschmelzung
bei mäßiger Energielage:
vorausgehende Stimulierung erogener Körperstellen(Tasten mit Fingern,
Zunge, Objekt)
schlechte Energielage:
schlappe Rute/Spermien, trockenes weibliches Milieu, Entbindung durch Kaiserschnitt
Ausdruck der Triebkräfte im Astralischen:
für Hellseher ersichtlich- rote Energie aus dem Wurzel-Chakra steigt auf ins
Gehirn - Ausschalten der mentalen Kontrolle; wird nach Vollzug des Aktes und
und Rückkehr auf die Mentalebene oft als Torheit gesehen(post coitum animale
triste)
Zeugungsunfähigkeit: Spermien "versanden" auf dem langen Weg zur Eizelle
Passende Metapher: zielgerichtete hektische Wanderung von Salmen aus dem
Ozean bestimmte Flüsse in Alaska hinauf zum Ort des Ablaichens, wobei viele
umkommen.
Befruchtungsversuch auf der Zellebene scheitert.
4) Erotik/Sinnlichkeit: Durchscheinen der ungezügelten Männlichkeit/Weiblichkeit
Ausdrucksformen:
freizügige Bedeckung von erotischen Zonen
Ausstrahlung des Körpers als Ganzes - ästhetische Form mit 'Grübchen' garniert.
Bestimmte Bewegungen des Körpers oder von Teilen z.B. beim
Tanz(nicht nur bei Frauen möglich - siehe Elvis Pressley oder Michael Jackson)
Geilheit: Verlust der Kontrolle über Triebkräfte - im Extremfall energetisches
Ausbluten, Stumpfsinn, Degeneration;
"Waffen der Frau/Mann" basieren auf Erotik
Astrale Kraft - Sex mit Toten möglich; Tantriker kann Partnerin auf große
Entfernung zum Orgasmus verhelfen
Methode des "Optisches Abweidens" auf Basis von Ästhetik und Erotik
6) Der Geist weht wo will - keiner weiß, woher er kam und wohin er geht.
Einseitiges oder spontanes sexuelles Begehren, Asynchrone Orgasmen
7) Frigide Frauen ohne explizite sexuelle Orientierung
Friedrich der Große als männliches Gegenstück hatte zum Leidwesen seiner
Gemahlin wenig Interesse am Beischlaf.
8 )Multifunktionalität der Sexual-Organe:
Tolteken:
Gebärmutter als Wahrnehmungsorgan
Träumer benutzen sexuelle Energie zum 'Träumen'.
9) Minnesang und Dienst an der 'Herrin'; Troubadours
10) Weibliche Hingabe ermöglicht Vereinigung
Hingabe mit Masochismus gepaart: "fick mich ins Nirwana!"
11) Intimität:
Seelische Resonanz und Paarbildung: 'Mann und Weib ein Leib'
12) Gentleman-Lover
13) Erweitertes Wahrnehmungsfeld der normalen physischen Sinne
14) Aufklärung im Miniformat: Das Männchen hat ein Röhrchen nach
außen - das Weibchen ein Röhrchen nach innen.
15) Vesica Pisces/Mandorla
16) Hugging is safer than fucking
17) Liebreiz, Zärtlichkeit, Streicheln
18 ) Stimmlage: Sopran, Alt, Tenor, Bariton, Bass
19) Begierde läßt das Herz höher schlagen
20) Liebe - mir wird so warm ums Herz
21) Liebe mit tragischem Ausgang
22) Der Schmetterlingmann und die Frau an sich
23) Die Traumfrau und die Frau im Traum
24) Mann und Frau sind komplementäre (sich gegenseitig ergänzende) Wesen
25) Anknüpfung von sexuellen Beziehungen, Flirt
26) Kuß
27) Männlichkeit - Fraulichkeit
28) das tibetisch-buddhistische Tantra unterscheidet drei Frauentypen:
Karma-Mudra, Jnana-Mudra, Mahamudra
29) Doli, Lal und Solva - Gutsfräulein am Ende der Welt
30) Verschollen im Nippel-Dreieck
31) Sex And Fun

HVG 207
Im Goldenen Zeitalter gab es nur wenige Emotionen, und die
Partner begnügten sich mit gegenseitigen Blicken.
Damals entstanden die Kriya-Tantras.
Im folgenden Zeitalter entsprang das Verlangen nach
Befriedigung durch gegenseitiges Anlächeln.
Daher kamen die Carya-Tantras.
Im nachfolgenden Zeitalter begehrten die Partner eine
Befriedigung, indem sie sich gegenseitig berührten und
umarmten.
So entstanden die Yoga-Tantras.
In unserer degenerierten Zeit sind die Anuttarayogatantras
für jene entstanden, die nach sexuellem Verkehr verlangen.


Bäuerin über Dämonen:
Bäuerin wird gefragt, ob sie keine Angst habe, wenn sie
spät nachts auf dem langen Rückweg vom Markt einen finsteren
Wald durchqueren muß - "Ein wenig schon, aber wenn es irgenwo
raschelt oder ich die Präsenz von bösen Kräften fühle,
dann hebe ich einfach die Röcke - böse Geister mögen keinen Sex."

Videos:

Zuviel Intimität - die Zuschauer fühlen sich ausgeschlossen
https://www.youtube.com/watch?v=67TsO_aZyaw
Ausgezeichnete Darstellung - besser kann man es gar nicht machen!
https://www.youtube.com/watch?v=maPDLERReHw
https://www.youtube.com/watch?v=0jkyU6Bvfik
https://www.youtube.com/watch?v=tw5sIholQ54

'Unverdünnte Männlichkeit' (ohne Zusätze typisch weiblicher Komponenten
wie z.B. Mütterlichkeit) ist ätzend wie Salzsäure.
'Fire and Forget' - die 'Spermien' der Kriegswirtschaft:
https://www.youtube.com/watch?v=kLE8WNOG_o8


09) Minnesang, Toubadours, Walther von der Vogelweide:
https://www.youtube.com/watch?v=ijqNBpOU5Vs

12) Gentleman-Lover:
https://www.youtube.com/watch?v=LtQoWZSRIHE

17) Liebreiz:
scheint sich hauptsächlich im Gesicht auszudrücken
http://www.livingvortex.de/shrimp_girl_WHogart.jpg
http://www.livingvortex.de/Sofja_Gjulbadamova.jpg
unterlegt mit aufkeimender Erotik, lol
http://www.livingvortex.de/liebreiz_Raf_Recarte.jpg
das schönste Juwel im Buddhistischen Tantra ist Jungfräulichkeit
- ein Greuel den Viehzüchtern des Universums - und unbzahlbar
den Wüstlingen des Planeten
jede Jungfrau hat das Zeug zu einer Hildegard von Bingen
http://www.livingvortex.de/lucretia_borgia.jpg

18 ) Stimmlage: Sopran, Alt, Tenor, Bariton, Bass
https://www.youtube.com/watch?v=eagLixUbubQ
https://www.youtube.com/watch?v=Q7ZiUWfWibY
https://www.youtube.com/watch?v=k_805f2DivU&feature=related
https://www.youtube.com/watch?v=kw4tT7SCmaY

19) Begierde läßt das Herz höher schlagen
http://www.livingvortex.de/Begierde_exemplarisch1.pdf
https://www.youtube.com/watch?v=z_1fxEo3l68
fach-männlich:
https://www.youtube.com/watch?v=7SYqx8lQKZo
https://www.youtube.com/watch?v=a1b-W6Vr2Xs
https://www.youtube.com/watch?v=z6XStADGlgU


26) Kuß
http://www.livingvortex.de/Kiss.pdf

27) Männlichkeit - Fraulichkeit
Wehrhafte Zipfelmänner:
http://www.livingvortex.de/GreekHer.jpg
Zeitlose klassische Schönheit:
http://www.livingvortex.de/GreekW.jpg

Fraulichkeit:
https://www.youtube.com/watch?v=LAYgzl2vmgc
Nadine Reuter:
https://www.youtube.com/watch?v=h2gDSeNiIiQ
Mayonah Bliss:
https://www.youtube.com/watch?v=QF6knj2Lbug
Olga Bajrami - Die Sieben Geheimnisse der Frauen:
https://www.youtube.com/watch?v=Bw82yvhP1nQ



28 ) Jnana-Mudra
http://livingvortex.de/tantra_jnanamudra.pdf
http://livingvortex.de/GuptaYamuna.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=AjFN5P0m6UE
Bling, Bling:
https://www.youtube.com/watch?v=qttGJ3il62Y
Schwuppdiwupp:
https://www.youtube.com/watch?v=nCKzyUfvNiM
Stanley Kubrick's Alex:
https://www.youtube.com/watch?v=wdtaxRC1Log
Türkischer Marsch in chinesischem Outfit:
https://www.youtube.com/watch?v=4jmpXFXsJdA

Wenn Jnana-Mudra bizarre Formen annimmt:
https://www.youtube.com/watch?v=eOmPjFoM_rU
https://www.youtube.com/watch?v=mHhrZxLWOHc

30) Verschollen im Nippel-Dreieck
http://livingvortex.de/nippel_triangle_lost.pdf
Meine Sonne und meine Wonne:
http://livingvortex.de/allday_ru_nice7.jpg

31) Trudys Bekenntnis: seit ich mit beiden Füßen fest auf dem Boden der Realität
angekommen bin, können mir Dämonen nichts mehr anhaben.
http://livingvortex.de/oversized_clothing.jpg

Als die Göttinen Gefallen an den Erdenmenschen gefunden hatten, stiegen sie herab,
um sich fachmännlich verwöhnen zu lassen.
https://www.youtube.com/watch?v=nJnALRWeGh4

Komm in meine Arme Kleiner!
http://livingvortex.de/goddess.png

Dieser Beitrag wurde bereits 57 mal editiert, zuletzt von »Emil« (2. Mai 2018, 00:53)


Ähnliche Themen