Sie sind nicht angemeldet.

  • »zxyq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 28. Juni 2012

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 26. Mai 2015, 14:15

bezüglich nachfrage; gesunde Zellteilung

hy

mir fiel vor kurzen dieses video auf..https://www.youtube.com/watch?v=QqiO1GGT-JI
die offene Frage die sich mir da zeigte ist die
verhält sich die gesunde Zellteilung tatsächlich nach der Fibonacci -Folge...d.h 1..2.3.5.8.13.21.34.55.89 etc
siehe video ca12-13min oder und 11-19min.

wer will mir da eine Antwort geben und tuts auch ?.
z.B. da :) danke

mfg
:) A :)

Gabi

Urgestein

Beiträge: 558

Registrierungsdatum: 27. September 2009

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 31. Mai 2015, 15:04

kann Deine Frage auch nicht beantworten, ob er Recht hat. Würde mich auch interessieren.
Wir können aber selber mal überlegen.

Auf
http://de.wikibooks.org/wiki/Primzahlen:…en_(2_-_100.000)
kann man sich die ersten Primzahlen ansehen.

Wenn man die mal mit den 2^N -Zahlen 2, 4, 8, 16, 32 (=2^5), 64, 128, 256, 512 (=2^9), 1024, 2048, 4096, 8192(=2^13), 16384, 32768, 65536(=2^16)
vergleicht, findet man folgende Primzahlen in der Nähe
7 vor der 8
17 nach der 16
31 vor der 32
127 vor der 128 (nächste Primzahl ist 131 (Abstand 3))
257 nach der 256
1021 vor der 1024 (Abstand 3)
4093 vor der 4096 (Abstand 3) !!!
4099 nach der 4096 (Abstand 3) !!!
8191 vor der 8192
16381 vor der 16384 (Abstand 3)
65537 nach der 65536 !!
65539 nach der 65536 (Abstand 3) !!

und jetzt Fibonacci:
http://primzahlen.zeta24.com/de/fibonaccizahlen_liste.php
3(prim)-5(prim)-8-13(prim)-21-34-55-89(prim)-144-233(prim)-377-610-987-1597(prim)-2584-4181-6765-10946-17711-28657(prim)-46368-75025

wobei prim:607,613 in der Nähe der Fib=610
wobei prim:983, 991 in der Nähe der Fib=987
wobei prim:6761,6763 in der Nähe der Fib=6765
wobei prim:17713 in der Nähe von Fib=17711

Beispiel: Wenn an einem Zweig eine neue Knospe wächst (oder ein neuer Sonnenblumenkern in der Mitte der Blüte), dann muss dort ein Magnetfeld-Extremwert (Maximum oder Minimum) der zwei Vorgängerknospen sein, nur so erkläre ich mir den Fibonaccizahlen-Abstand (Raum bleibt gekoppelt an H-Feldstärke). Energie wäre nicht linear mit dem Abstand.
Durch das Goldene-Schnitt-Verhältnis der Abstände behalten die einzelnen Knospen je ihren eigenen Fokus, werden nicht mit den 2^N- oder 3^L- oder 5^M-Lebens-Wellen der Nachbarn behelligt (könnte wie Lärm wirken, sie weichen dem aus beim Wachstum, und landen dadurch automatisch beim GoldenenSchnitt, da nur dort keine rationalen Teiler sind). Sie erhalten ihren eigenen ungestörten Schwingungsraum (Bewusstseinsfokus des lebendigen Knospen-Wirbels).

exp(9)=8103,083927575 liegt in der Nähe von 2^13=8192, es gibt jedenfalls in diesem Bereich keine bessere Annäherung zwischen e^K und 2^N.
Für die Fibonacci-Reihe liegen 6765 und 10946 davor und dahinter.
Für mich war bisher die 2^13 als Super-Resonanz-Schritt gültig, aber an Primzahlpaare oder eine passende Fibonacci-kreuzung hatte ich noch nicht gedacht. Immerhin ist dort die einzelne Primzahl 8191 schön nahe.

Für 2^12=4096 gibt es die interessante Primzahlkonstellation 4093 und 4099 symmetrisch davor und danach.
Da liegt auch die einzige Fibonaccizahl 4181 (relativ) in der Nähe, obwohl sie selbst keine Primzahl ist.
Sie ist die 7. Fibonaccizahl nach 233(prim).
Das wäre etwa 1/2 exp(9) .

Ich vermute, dass sich organische Einheiten genau dort abschließen (umschließende Doppelhäute bilden, wenn Primzahlpaare auftreten), wo es solche Kreuzungspunkte gibt. Die 2^N (Oktavierung) ist genauso wichtig wie die e^K. Also ein Organ hat dort die Außenhaut, eine Zelle hat dort die Zellwand usw..

Was wir hier betrachtet haben, ist noch bei relativ kleinen Zahlen, irgendwo bei Riesenzahlen wird es schon Bombentreffer geben.
Aber vielleicht ist das auch nicht nötig und es spielt sich noch unter 2^12 oder unter e^7 ab (immer neuer Reset), wer weiß ?
Die exp(K)-Reihe passt unten ganz gut zu jeder 2. Fibonacci-Zahl am Anfang (das hat sicherlich dem Hartmut Müller sehr gefallen):
exp(2)=7,389
exp(3)=20,0855
exp(4)=54,59815
exp(5)=148,413159
exp(6)=403,42879
exp(7)=1096,633
(oben steht: 8-13(prim)-21-34-55-89(prim)-144-233(prim)-377-610-987 )
Da sind aber gerade die Primzahlen nicht dabei.

MfG
Gabi

  • »zxyq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 28. Juni 2012

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 15. September 2015, 10:47

nun mir fielen da einige Grafiken auf:
z.B.


http://www.anoae.org/media/HP-forschenen…desMetatron.pdf

ca. ab seite 15...
dann weiter in seinem Buch ..

und natürlich : auch im Tempel Osirion oder auch dort zu finden eine Spirale..
http://kauernet.de/hendes/html/h203101_gise.htm

https://www.pinterest.com/wildwoman2/geo…actals-spirals/


sehr natürlich
https://shop.heilkundeinstitut.at/index.…roduct&info=529


:) :) :)
:) A :)