Sie sind nicht angemeldet.

Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

101

Mittwoch, 18. September 2013, 19:48

Schlaf Kindlein schlaf, ...

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »Emil« (7. Juli 2017, 03:19)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

102

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 18:54

Der größte Fehler, den "Libertarians" machen können...

von Bill Bonner

"Und, hast Du die Bitcoins verkauft, wie ich das vorgeschlagen habe?"

Ich habe vier Söhne. Einige von denen haben in die virtuelle Währung "Bitcoin" investiert.

Sie dachen, das sei das Geld der Zukunft.

"Paßt auf", riet ich. "Regierungen versuchen immer, in die Zukunft zu schauen und zu verhindern, daß diese eintritt.

Und dies ist eine Zukunft, welche die Fed besonders aufhalten möchte.

Sie hat ein Monopol auf Geld. Und sie wird nicht ohne Kampf aufgeben."

Dieser Kampf hat begonnen. Die Financial Times berichtet: "Schlag gegen Bitcoin, 3,6 Mio. Dollar beschlagnahmt."

Die Fed bzw. in diesem Fall die Regierung begann mit einem Flankenangriff.

Sie schlossen die illegale Medikamentenhandel-Seite "Silk Road", welche sie als "Schwarzmarkt-Basar" beschrieben.

Sie haben auch einen 29-jährigen Hacker verhaftet, welcher unter dem Namen "Dread Pirate Roberts" agierte...

angeblich der Kopf hinter der "Silk Road" Internetseite.

Ein Schwarzmarkt-Basar klingt für mich gut. Weniger Zombies. Nur, Schurken, Ganoven, das übliche.

Aber ein "Schwarzmarkt-Basar" klingt auch wie die Sorte von Ding, welches Regierung und Fed stoppen möchten.

Denn wer zahlt Steuern bei einem Schwarzmarkt?

Da auf dieser "Silk Road" viele Bitcoin-Enthusiasten ihr Geld in Güter und Dienstleistungen getaucht hatten,

verringert deren Schließen den Wert der neuen Währung substanziell.

Kurz zum Markt - rauf, runter, rauf, runter - kein sichtbarer Trend. Was soll man davon halten?

Nichts. Also zurück zu "Silk Road" und Bitcoin.

Einer der größten Fehler, den "Libertarians" machen können (und alle, die gegen den Staat sind), ist...

Wie man Arbeitsplätze schafft

Sie sind es wahrscheinlich leid, immer von mir zu hören, wie die Fed gescheitert ist.

QE(Geld drucken) hat keine Erholung geschaffen. Die Bailouts haben keine starken Unternehmen erschaffen.

ZIRP hat uns keine sinnvollen Investitionen gebracht. Und die Defizite haben nicht die Zahl der Beschäftigten deutlich erhöht.

Die Diskussionen darüber, ob die Fed-Politik Erfolg hatte oder gescheitert ist, sind nichts als Wind,

solange man nicht versteht, was diese Politik wirklich erreichen soll. Eine Erholung? Vollbeschäftigung? Investitionen?

Das könnte der Fed kaum stärker egal sein.

Nehmen wir die Beschäftigtenzahlen. Es wäre einfach, Jobs zu schaffen. Ein gestriges Gespräch erklärte, wie...

"Wußtest Du, daß Frankreich in den 30 Jahren nach dem Krieg fast keine Arbeitslosigkeit hatte?" begann meine Ehefrau Elizabeth.

"Dann, nach Mitterand, war die Arbeitslosenquote immer hoch."

"Hmmmm...."

"Chirac, Sarkozy, Hollande - jeder Präsident verspricht, Arbeitsplätze zu schaffen.

Offensichtlich sind sie nicht sehr erfolgreich. Und das ist kein Wunder.

Mitterand hat so viele Gesetze eingeführt, welche die Arbeiter schützen.

Wer will da jetzt in Frankreich noch Leute einstellen? Das ist so teuer."

"Hmmmmm...."

"Man sollte denken, daß die realisieren, was vor sich geht.

Ich meine, da ist eine offensichtliche Verbindung zwischen der Erhöhung der Kosten,

wenn es um das Einstellen von jemandem geht, und der Arbeitslosenquote.

Wenn sie die Arbeitslosigkeit wirklich senken wollen, dann müssten sie einige dieser Gesetze abschaffen."

Die wahre Natur der Macht

Einer der dummen Irrtümer der Libertarians und der Tea Party-Aktivisten ist die Annahme, dass Regierung und Fed dumm sind.

Das ist nicht der Fall. Die wirken nur dumm. Denn deren Politik steht normalerweise in Widerspruch zu den ausgewiesenen Zielen.

Je mehr Gesetze man z.B. verabschiedet, um die Arbeiter zu schützen, desto schlechter wird deren Lage.

Man kann das leicht in den USA sehen, wo die realen Löhne für Arbeiter heute gewöhnlich niedriger sind als vor 50 Jahren.

Deshalb sagen die Gegner von Regierung und Fed, daß diese "gescheitert" seien.

Aber die verstehen das wahre Ziel nicht. Alle politische Aktivität hat diese Ziele:

1. Macht gewinnen

2. Macht behalten

3. Macht in Reichtum, Status und weitere Macht für die Insider transferieren

Es spielt keine Rolle, ob man das "Arbeitsplätze schaffen" oder "Entwicklungshilfe" nennt.

Die wahre Absicht ist immer dieselbe - selbst wenn viele der Insider das selber nicht realisieren.


Bitcoin ist eine Bedrohung für die Möglichkeiten von Regierung und Fed, die Leute auszunehmen,

indem der Wert der Währung manipuliert wird.

Dieses "exorbitante Privileg", wie es de Gaulle nannte, ist Billionen Dollar wert.

Es ist essentiell für Politikfelder - darunter die Beeinflussung von Zinsen, die Kontrolle der Geldmenge, und der Inflation.

Denken Sie, daß die die Kontrolle darüber an eine Gruppe von Internet-Nerds abgeben wird?

Keine Chance!

Sind Fed und Regierung gescheitert?

Nein...sie sind die erfolgreichste Gruppe auf dem Planeten geworden.

Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

103

Samstag, 12. Oktober 2013, 02:53

So viele Milliardäre wie noch nie in Deutschland

Liebe Leser,

wenn jetzt wieder die Reichen-Listen veröffentlich werden, kann man daran ganz klar ablesen:

Das Ungleichgewicht in unserer Gesellschaft nimmt immer weiter zu.

Nur zur Verdeutlichung:

In Deutschland gibt es laut der aktuellen Liste des Manager-Magazins 135 Bundesbürger mit Milliardenvermögen – so viele wie noch nie.

Zudem ist das Gesamtvermögen der 100 reichsten Deutschen in nur einem Jahr um mehr als 5% auf den Rekordwert von 337 Mrd. Euro angewachsen.

Und dieser Trend wird sich nicht nur bei den Milliardären fortsetzen.

Die wohlhabende Spitze unserer Gesellschaft häuft allein schon durch Erträge aus dem geschaffenen Kapital immer größeren Reichtum an –

und das gilt selbst in Phasen mit niedrigen Zinsen.

Die Masse der Bevölkerung hingegen, leidet unter der sinkenden Kaufkraft durch den erhaltenen Lohn.

Im Grunde ist es so, dass immer weniger Bürger in der Lage sind, auch wirklich Vermögen aufzubauen.

Daher nimmt die ungleiche Verteilung weiter zu.

Diese Tatsache ist nicht neu – und sie ist auch den Politikern bekannt.

Das zeigt auch der aktuelle Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung aus dem September 2012:

„Die Privatvermögen in Deutschland sind sehr ungleich verteilt.

So verfügen die Haushalte in der unteren Hälfte der Verteilung nur über gut ein Prozent des gesamten Nettovermögens,

während die vermögensstärksten zehn Prozent der Haushalte über die Hälfte des gesamten Nettovermögens auf sich vereinigen.“

In der Geschichte hat sich dabei immer wieder gezeigt: Je größer dieser Unterschied in einer Gesellschaft tatsächlich ist,

desto gefährdeter ist auch der gesellschaftliche Zusammenhalt und desto größer wird die Gefahr von Aufständen und Zusammenstößen

zwischen den sozial benachteiligten und der staatlichen Gewalt.

Deutschland wird ruhiggestellt – dann fallen die sozialen Unterschiede nicht so auf

Und obwohl das in Deutschland auch bekannt ist, ergeben sich aktuell noch keine massiven gesellschaftlichen Probleme.

Das liegt sicherloch auch daran, dass eine aktive Ablenkungsstrategie der Medien läuft

und die breite Masse der Bevölkerung in einer Form ruhiggestellt wird.

Dies ist eine typische Verhaltensweise bei einem bevorstehenden großen gesellschaftlichen Zusammenbruch – wie ich ihn erwarte.

Darauf hat schon Prof. Ruland zu Beginn des 20. Jahrhunderts ausführlich hingewiesen:

Er hat dieses Phänomen im Alten Rom als Beispiel genommen und mit dem Begriff von „Brot und Spielen“ umschrieben.

Damals ging es eben darum, die arme Bevölkerung durch eben diese Brot und Spiele von den wahren Problemen abzulenken.

Und auch heute sorgen immer mehr Übertragungen von Fußballspielen oder stundenlangen Spielshows für diesen Effekt.

Ich bin wirklich gespannt, wie lange diese Strategie noch erfolgreich eingesetzt werden kann.

Herzlichst Ihr

Günter Hannich

Quo vadis Europa? - Andreas Popp:
http://www.youtube.com/watch?v=q3eLqOQ0aM4

Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

104

Samstag, 12. Oktober 2013, 22:10

City of London

Nur wenige Leute scheinen zu wissen, daß die City of London ein Teil
von "Black Sun" ist, welches von Außerirdischen kontrolliert wird;
Das "Reich" Black Sun besteht aus City of London, Vatican und
Washington DC und steht außerhalb der irdischen Gerichtsbarkeit;


https://www.youtube.com/watch?v=nAMnOAekSC0

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emil« (26. September 2015, 20:31)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

105

Montag, 4. November 2013, 06:13

Besitz wechselt den Besitzer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emil« (1. Februar 2014, 20:31)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

106

Mittwoch, 13. November 2013, 22:01

EU-Bürokratie Einfallstor für Gen-Food

http://netzfrauen.org/2013/11/07/unfassb…-eu-zugelassen/

Ein Glück, daß Ananas noch nicht gen-manipuliert sind!

Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

107

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 21:06

Päpstliche Fehlbarkeit

von Bill Bonner

Uh oh!

Der neue Papst, Franziskus aus den Pampas, hat uns gerade vor der "Tyrannei des Kapitalismus" gewarnt.

Jeder Mensch verehrt seine eigenen Götter. Einige beten zu Jesus von Nazareth. Einige am Altar des Allmächtigen Dollar.
Die Kapitalisten sprechen nicht schlecht über den Gott von Franziskus.
Man sollte doch denken, dass er sich ihnen gegenüber genauso verhalten würde.

Wenn man schlecht über den Katholizismus redet, gewinnt man wenige Fans.
Diejenigen außerhalb des katholischen Glaubens kümmert es nicht. Und Papisten hat man dann als lebenslange Feinde.

Aber schlecht über den Kapitalismus reden hat bereits eine große Menge an unkritischen Fans.

Deshalb stehe ich auf, um den Glauben zu verteidgen - den Glauben an den Kapitalismus.

Ich werde nicht den Mammon preisen, mit Hallelujahs.
Stattdessen werde ich den diskreten Charme ehrlichen Geld-Verdienens erkunden - zuversichtlich,
dass es zumindest im Land der Verteidiger des freien Unternehmertums immer einen freien Parkplatz geben wird.

Fast niemand tritt in diesen Tagen für den Kapitalismus ein, am wenigsten die Kumpane an der Wall Street, welche sich selber Kapitalisten nennen.

Die predigen den Gospel der Risiko-Übernahme. Aber sobald die Risiken für sie selber größer werden, rufen sie ihre Freunde beim Staat zu Hilfe.
Öffentlich sind sie für eine freie Marktwirtschaft. Aber privat überreden sie die Politiker zu Subventionen, bailouts und Eintrittsbarrieren für Wettbewerber.

In der Krise von 2008-2009 zum Beispiel erreichte die Finanzindustrie einen größeren Wendepunkt.
Sie hätte die Wende durchführen sollen. Stattdessen ging es in dieselbe Richtung weiter.

Was hätte passieren können, sagt David Stockman in seinem neuen Buch "The Great Deformation", hier sinngemäß übersetzt:

"Hunderte von Milliarden Dollar langfristiger Schulden und Eigenkapital, welches die Wall Street basierenden Spekulationsmaschinen untermauert hat,
wären ausgelöscht worden, darunter große Mengen an Aktien, welche von Vorständen und Insidern gehalten wurden.
So ein Ergebnis wäre wahrlich konstruktiv gewesen aus dem Sichtpunkt der Gemeinschaft.
Es hätte wie die Erfahrungen der Weltkwirtschaftskrise für eine Generation eine bleibende Lektion erteilt in Bezug auf
die tödlichen Gefahren von Spekulation auf Kredit."

Stattdessen zahlte sich das Spekulieren aus! Und jetzt sind die großen Banken größer als je zuvor.
Das Wall Street Journal spricht davon, dass die Großbanken nun die kleinen Banken aus dem Geschäft drücken:

"Der Rückgang der Zahl der Banken (...) kam fast ausschließlich durch den Wegfall von Banken mit Aktiva von weniger als 100 Mio. Dollar zustande,
größtenteils im Zeitraum zwischen 1984 und 2011.
Mehr als 10.000 Banken sind in diesem Zeitraum als Ergebnis von Zusammenschlüssen oder Pleiten weggefallen, so Daten vom FDIC.
Rund 17% dieser Banken kollabierten."

Ja, die großen Banken hassen den Kapitalismus auch - aber aus anderen Gründen. Sie sind neidisch auf die, welche mehr als sie haben - und bereit,
das Geld anderer Leute umzuverteilen. Zu ihnen selbst hin, natürlich.

Deshalb ist es fast egal, in welche Richtung der Papst seine Botschaft schickt - hin zu den "Nicht-Besitzenden" oder denen,
welche reichlich haben - er wird Unterstützer finden.

Es stimmt, der Kapitalismus ist von den Kapitalisten sehr leicht korrumpiert worden. Aber das bedeutet nicht, dass er eine Wiege für Faulenzer ist.
Leute, die sich Christen nennen, haben gemeine und absstoßende Dinge getan; das wiederum bedeutet nicht,
daß "Liebe Deinen Nächsten" dadurch keine Gültigkeit mehr hat.

Wie das Christentum ist der Kapitalismus ein Ziel, kein Fakt.

"Aber das ist dasselbe Argument, welches die Kommunisten hatten, nachdem die Berliner Mauer gefallen ist",
konterte mein Sohn Nummer 2, Jules, als ich ihm das erzählte.

"Sie sagten, daß man den Kommunismus nicht verdammen könne, nur weil die Sowjetunion ein Rattenloch gewesen war.
Sie sagten, daß auch der Kommunismus ein Ziel sei... eins, welches von den Russen nicht realisiert worden ist."

Meine Antwort war einfach genug:

"Ja... aber es gibt würdige Glaubensbekenntnisse und unwürdige.
"Tu Deinem Nächsten nichts, was er Dir nicht antun soll", ist immer noch die beste Art und Weise, wie eine zivilisierte Gemeinschaft zurecht kommen kann.
Je mehr man davon abweicht, desto schlechter ist man dran.

"Der Kapitalismus funktioniert auf dieselbe Weise. Je weiter man von einer wirklich freien Marktwirtschaft abweicht,
desto mehr Zombies (Leute, die auf Kosten anderer leben) erhält man... und desto weniger funktioniert das gesamte System."

"Neid ist ein Fakt des Lebens. Man kann ihn nicht eliminieren. Aber er hat unterschiedliche Auswirkungen, je nach dem System.
In einer kapitalistischen Gesellschaft veranlaßt er die Menschen dazu, härter zu arbeiten, Dinge zu erfinden, und es hilft jedem, vorwärts zu kommen."

"In einer Kumpanen-Kapitalisten-Gesellschaft führt Neid dazu, dass die Leute das System ausnutzen. Aber es verhindert nicht,
daß andere immer noch hart arbeiten und Dinge erfinden...nicht vollständig."

"Andererseits - je näher man zu einer vollständigen Planwirtschaft geht, desto näher kommt man Nordkorea!"

"Einige Ziele will man haben, um dorthin zu arbeiten. Von anderen will man nur möglichst weit wegbleiben."

Das sollte jemand dem Papst Franziskus sagen.

Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

108

Dienstag, 31. Dezember 2013, 19:06

Buch-Empfehlung: 'Die Vereinigten Staaten von Europa' von Oliver Janich

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Emil« (17. Oktober 2017, 00:30)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

109

Donnerstag, 2. Januar 2014, 17:55

Putin und seine NNWO


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

110

Dienstag, 7. Januar 2014, 00:11

Kleiner Scherz zur Auflockerung

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Emil« (3. September 2015, 21:18)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

111

Donnerstag, 16. Januar 2014, 23:39

Die Handlanger der 'Gefallenen Engel'

Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von »Emil« (7. März 2014, 21:33)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

112

Mittwoch, 2. April 2014, 23:22

Titanic 2 oder - Von der Ohrenzeit zur Augenzeit


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

113

Freitag, 20. Juni 2014, 23:54

TAGESENERGIE Nr.57 Juni 2014

Die EU läßt die Maske fallen:
http://www.youtube.com/watch?v=TAnmQSTxmQI

Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

114

Montag, 23. Juni 2014, 01:04

Die korrosiven Auswirkungen von freiem Geld...

von Bill Bonner aus Paris


"I got one foot on the platform

The other is on the train

I’m going back to New Orleans

To wear that ball and chain"

– “House of the Rising Sun”


"Es stimmt. Reichtum ist eine Bürde", sagte ein Mann aus Australien. "Und wenn man es seinen Kindern gibt,
dann ist das so, als ob man ihnen eine Kugel mit Ketten am Bein festmacht."

Alles war gut. Die ganze Woche diskutierte ich, wie ich eine möglichst große Kugel anfertige und die dann an meinen Kindern befestige.
Am Samstag hatten wir draußen eine Dinner-Party, wir lachten und amüsierten uns. Und dann tauchte die Polizei auf.
Mit zwei Wagen. Ja, jemand hatte die Polizei gerufen. Wir hatten einfach eine gute Zeit. Zu gut, muss ein Nachbar gedacht haben.

Aber man kann "House of the Rising Sun" nicht singen, ohne eine gewisse Lautstärke zu erreichen. Ich hatte meine Gitarre geholt.
Ich bin kein guter Gitarrespieler. Aber was mir an Talent fehlt, das fehlt mir auch an Gesangstalent. Ich ersetze das durch Dezibel.
Besonders wenn ich von anderen Mitsingenden der oberen 1% begleitet werde.

Die Regierung zerstört Leben
Es ist schwer, die Probleme der Reichen zu schätzen oder mit ihnen zu sympathisieren.
Ich realisierte nicht, wieviel Last Reichtum sein kann, bis ich selbst reich wurde.
Jetzt sehe ich es. "Wenn man genug Geld hat, um seinen Kindern durchs Leben zu helfen", so einer der Anwesenden,
"dann hat man auch genug Geld, um deren Leben zu ruinieren.
Wie man deren Leben nicht ruiniert, das war das Thema bei dieser Zusammenkunft.
Viele Leute denken, daß das beste, was man mit Geld tun kann, ist, es wegzugeben.
Sie glauben, man ruiniert seine Kinder nicht, mit Geld, das sie nicht verdient haben.
Stattdessen ruiniert man die Kinder von anderen.

Ich habe für diese Ansicht gewisse Sympathien. Geld, das man nicht selbst verdient hat, ist immer eine Gefahr.
Es ist besser, daß Menschen, die man nicht kennt, diese Risiken übernehmen.
In dem Fall zumindest hilft die Regierung. Wenn Sie Einwohner von Baltimore sind,
dann liegt der Grenzsteuersatz bei oberen Einkommen bei rund 50%.
Die Regierung nimmt dann die Hälfte Ihres Geldes und verteilt das überall auf der Welt.
Sie schickt Drohnen nach Pakistan, um dort Vegetarier in die Luft zu jagen.
In Paris belegt die US-Botschaft Parkplätze am Place de la Condorde mit ihren Anti-Terroristen-Barrieren.
Und zu Hause unterstützt die Regierung in jeder Stadt und jedem Dorf Zombies.

Dann hat man nur noch 50%, um seine Familie zu ruinieren.

Wie die Günstlings-Demokratie funktioniert...
"Schauen Sie, Sie helfen Ihren Kindern nicht beim Muskelaufbau, indem Sie die Gewichte für die heben",
so mein australischer Freund.
"Und Sie werden diese nicht unabhängiger machen, spannkräftiger, mit Unternehmensgeist und stärker,
indem Sie das Leben für die Kinder leichter machen."

Keiner der anwesenden Deutschen zitierte Nietzsche, wie es höchstens mein Kollege Michael Vaupel in dem Zusammenhang
vielleicht getan hätte.
Aber die Nietzsche-Bemerkung "was nicht tötet, macht stärker" - war naheliegend.
Wer nicht im Brennofen der Notwendigkeit geschmiedet worden ist,
oder durch Wunsch und Scheitern, riskiert, daß reiche Kinder selbstbezogen, schal und schwach werden.
Basierend auf statistischen Beweisen sind reiche Leute besonders anfällig für Drogenmißbrauch und Selbstmord.
Basierend auf Beobachtung machen finanzielle Polster die Leute oft soft und blöd. Wie Zombies.

Weder Oligarchen oder Poligarchen (arme Zombies, welche das gesamte System ermöglichen, indem sie für diejenigen stimmen,
welche die höchsten Bestechungsgelder zahlen) müssen ehrliche Gegenleistungen geben für das, was sie an Wert erhalten haben.
Sie müssen nur das System manipulieren, welches ihnen ihr Geld gegeben hat.
Larry Summers beschrieb in der Financial Times, wie eine Günstlings-Demokratie funktioniert:
"In Gebieten von lokalen Baubeschränkungen bis hin zum Schutz intellektuellen Eigentums,
von Finanzregulierungen bis hin zu Energiesubventionen lässt die Politik nun denjenigen große Vermögen zukommen,
deren primäre Fähigkeit es ist, mit dem politischen System arbeiten zu können, statt großartige Produkte und Dienstleistungen zu produzieren."

Mr. Summers erwähnte nicht das Geld, das von der Fed ausgehändigt wird. Auch das korrumpiert das System.
Die Insider müssen nichts produzieren, und müssen keine realen Dienstleistungen anbieten. Sie müssen nur herausfinden,
wie sie ihre Hände auf dieses Geld legen können. Das Risiko des leichten Geldes ist dasselbe für Arme und Reiche:
Statt zu lernen, wie man gibt, lernen sie nur, wie man nimmt.

Die Polizisten parkten übrigens ihre Wagen und kamen zur Party. Ich fragte: "Kann ein Mann nicht mehr ein bißchen Spaß haben?"

"Aber Monsieur, es ist nach Mitternacht. Die Menschen wollen schlafen."

"Ok...wir hören auf."

Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

115

Sonntag, 29. Juni 2014, 22:39

Prof. Konstantin Meyl - Medienzensur in der Wissenschaft


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

116

Samstag, 30. August 2014, 01:16

Dr. D. Ganser: Reale Verdeckte Kriegsführung

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emil« (15. Mai 2015, 02:06)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

117

Donnerstag, 4. September 2014, 00:45

Tagesenergie Nr. 61, September 2014: Blackrock - nomen est omen


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

118

Mittwoch, 12. November 2014, 21:53

Der vollständig entmündigte mündige Bürger


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

119

Freitag, 23. Januar 2015, 18:16

Ausverkauf Europas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emil« (21. August 2015, 01:59)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

120

Donnerstag, 29. Januar 2015, 00:05

Die Wunderwelt der Medien


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

121

Donnerstag, 26. Februar 2015, 05:45

NATO?

Daniele Ganser - Nato, Geheimarmeen:
https://www.youtube.com/watch?v=LQARvB-xRIk

KenFM - Rainer Rupp(Topas):
https://www.youtube.com/watch?v=rV7uqpQs37U

Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

122

Donnerstag, 7. Mai 2015, 22:46

Fortschritte auf dem Weg in Erstarrung und Leblosigkeit


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

123

Samstag, 13. Juni 2015, 00:40

Bilderberger-Verschwörung

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emil« (15. April 2017, 06:02)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

124

Mittwoch, 17. Juni 2015, 00:31

Harvey Friedman: Gedanken über die nähere Vergangenheit


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

126

Freitag, 10. Juli 2015, 22:30

Prof. Hamer über Vampire und Kraken


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

127

Freitag, 31. Juli 2015, 23:44

Holger Strohm über das 'Organisierte Erbrechen'

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Emil« (19. November 2015, 01:17)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

128

Mittwoch, 12. August 2015, 11:59

Ist die Welt noch zu retten?


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

129

Sonntag, 16. August 2015, 23:20

Deutschland - das System brennt


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

130

Freitag, 21. August 2015, 00:43

Hermann Ploppa - Die Macher hinter den Kulissen


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

131

Freitag, 21. August 2015, 03:04

US-Hasardeure gegen Europäische Weicheier


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

132

Sonntag, 23. August 2015, 21:11

Schöne neue Welt mit Windows 10

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Emil« (14. November 2017, 01:46)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

133

Freitag, 28. August 2015, 01:28

Deutschland - Unternehmerstaat und Massenarbeitslosigkeit


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

134

Donnerstag, 10. September 2015, 19:52

Welt im Würgegriff der NWO

https://www.youtube.com/watch?v=UeguP1S_siQ
https://www.youtube.com/watch?v=e0vJFK_acYE

Der böse Mann in Meissen:
https://www.youtube.com/watch?v=OXXJAlIkOmA
Politisch unkorrekte Rede:
https://www.youtube.com/watch?v=TXd29NOKoyQ

Privatarmee der CIA aus "flüchtigen" Männern:
https://www.youtube.com/watch?v=0KVtJe5976g
https://www.youtube.com/watch?v=hCE1-Y3ljZQ
https://www.youtube.com/watch?v=hCE1-Y3ljZQ
https://www.youtube.com/watch?v=JS467IJITi4
NGOs - die USA und Großbritannien heißen die Flüchtlinge in Deutschland willkommen:
https://www.youtube.com/watch?v=yZzYfH1vpto

Flüchtlinge & Bürgerkrieg:
https://www.youtube.com/watch?v=js608HA70So
https://www.youtube.com/watch?v=xVZRgKZefCk

Fremd im eigenen Land:
https://www.youtube.com/watch?v=Bl4ZPRLcAHQ

Conrebbi:
https://www.youtube.com/watch?v=E0VwukrxO_Q
Christoph Schlobies:
https://www.youtube.com/watch?v=mB8flsx3Myc
Destabilisierung Europas:
https://www.youtube.com/watch?v=ku7RYsgmsVA
Invasion der Asylforderer:
https://www.youtube.com/watch?v=xwevsD9K6S0
https://www.youtube.com/watch?v=DrUIARyPTic
Ursachen der Flüchtlingswelle:
https://www.youtube.com/watch?v=q0szxG8R6Do
https://www.youtube.com/watch?v=qWVb36AKrPI
Silvester-Sexhack als Übung?:
https://www.youtube.com/watch?v=PXf1gVy66qI

Der Krieg des Staates gegen die Wahrheitsbewegung:
https://www.youtube.com/watch?v=ODMNtmsiIVI
https://www.youtube.com/watch?v=6FqQtqXdbrc

Silberstreif am Horizont?
https://www.youtube.com/watch?v=9QfTZrcWnMc
https://www.youtube.com/watch?v=B3KLzPvKcy0

Dieser Beitrag wurde bereits 23 mal editiert, zuletzt von »Emil« (29. April 2016, 01:11)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

135

Mittwoch, 16. September 2015, 04:25

Grüne Männchen auf der Jagd nach grünen Obst

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Emil« (11. Mai 2017, 03:28)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

136

Donnerstag, 24. September 2015, 20:53

Im Hamsterrad des Leviathan


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

137

Dienstag, 6. Oktober 2015, 22:11

Macht Euch auf was gefaßt!

Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von »Emil« (19. September 2017, 23:27)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

138

Montag, 26. Oktober 2015, 18:56

Gegen Morgen ist mit zunehmendem Chaos zu rechnen

Immanuel Wallerstein - globale Systemkrise:
https://www.youtube.com/watch?v=l78FopWUxko
Das Ende der Megamaschine:
https://www.youtube.com/watch?v=wKAXHUjgrNk

Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

139

Mittwoch, 11. November 2015, 22:57

Europa/US-Terror - Der Schlüssel zur Freiheit

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emil« (13. November 2015, 00:26)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

141

Dienstag, 19. Januar 2016, 23:36

Selfies mit der Kanzlerin der Herzen


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

142

Dienstag, 26. Januar 2016, 23:44

Im Würgegriff des Leviathan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emil« (27. August 2017, 01:58)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

143

Freitag, 4. März 2016, 04:38

Bargeld-Verbot

Um was es beim Bargeldverbot wirklich geht...



Gibt es überhaupt einen „Krieg gegen das Bargeld?"

Nein, es ist ein Krieg gegen Sie, uns alle!!!


Es ist viel perfider, als Sie sich das vorstellen können

Mehrere Länder - wie zum Beispiel Dänemark, Schweden und Norwegen - sind bereits fast

völlig bargeldlos.

Andere, wie zum Beispiel Frankreich, haben Bargeld-Transaktionen oberhalb bestimmter

Beträge verboten. Es gibt sogar Pläne auf den höchsten Ebenen der indischen

Regierung - Indien ist eine der am meisten vom Bargeld-abhängigen Gesellschaften - jetzt

Anreize gegen die Verwendung von Bargeld einzuführen.

Inzwischen votieren gleich mehrere Ökonomen und Kommentatoren - allen voran die

Harvard-Ökonomen Larry Summers und Kenneth Rogoff, Citibank Chefökonom Willem Buiter,

Andy Haldane von der Bank of England, und Martin Wolf von der Financial Times - für

eine bargeldlose Gesellschaft.

Wie wir vor kurzem hier im Tagebuch berichteten, sagt Herr Summers ja, dass es Zeit sei,

die 100-Dollar-Banknote zu töten.

Und der New York Times zufolge könnte die Abschafftung von Banknoten mit hohem Nominalwert

unheimlich hilfreich sein im Kampf gegen Verbrechen.

Heute graben wir ein wenig tiefer in diesen Misthaufen, um herauszufinden, wer oder was

sich wirklich hinter dieser Kampagne verbirgt.

Und was für eine Überraschung!

Es ist wie so oft „Deep State" - der Schatten-Staat - übelriechend, böswillig und bösartig.


Nehmen wir zunächst - wie von einer schmutzigen Windel - Abschied von der Vorstellung,

dass die Abschaffung von Banknoten mit hohem Nominalwert dazu dient, "Verbrechen zu

bekämpfen."

Wenn Sie einen $ 100.000 Cash-Deal machen wollen, brauchen Sie einen Stapel von $ 100 Noten,

der ein wenig mehr als vier Zoll hoch ist.

Nehmen wir nun an, die 100 Dollar-Note ist nicht mehr verfügbar. Wird der Drogenhändler nun

zu seinen Klienten sagen: "Ich denke, wir können nicht ins Geschäft kommen. Ich kann nicht

damit belästigt werden, große Bündel an Bargeld zu tragen."

Wird der Rüstungsindustrielle, der ein Mitglied des House Armed Services Committee im

Parkhaus trifft, sagen "Es tut mir leid, ich kann Dir einfach nicht das Geld geben.

Es passt nicht in den Umschlag"?

Wird die Prostituierte ihrem Zuhälter sagen: "Ich arbeite nicht für 20er."?

Liebe Leser, machen Sie sich keine Sorgen über die Verbrecher. In Argentinien basiert das

Rückgrat der Wirtschaft auf der 100-Peso-Banknote - die hat einen Wert von nur etwa 6 $.

Wir haben ja eine „farm" in Argentinien. Wir haben gesehen, wie es funktioniert. Die Leute

benutzen 100-Peso-Noten für alles - egal ob man nun die Morgenzeitung oder die

$ 1.000.000 Wohnung kauft. Sie tragen sie in Papiertüten (um nicht die Aufmerksamkeit von

Dieben zu erregen) herum. Sie verstauen sie in Tresoren. Ganze Stapel davon quillen aus

den ausgebeulten Hosentaschen der Schmarzmarktgeldwechsler.

Ein Ärgernis?

Ja.

Werden damit Verbrechen verhindert, bekämpft?

Selten so einen schlechten Witz gehört...

Drogenverkäufer, Prostituierte, Terroristen, Geldwäscher. Sie werden bereits wie Verbrecher

gejagt ... und mit Geldstrafen, Gefängnis oder Tod bedroht.

Wird die Unannehmlichkeit, Geschäfte nur noch mit Banknoten mit kleinerem Nominalwert

abwickeln zu dürfen, sie stoppen?

Vergessen Sie es. Sie werden auf kleinere Banknoten, Devisen, Bitcoin, Gold oder etwas

anderes ausweichen. Verbieten Sie die Nutzung von „bequemer" Währung , werden sie innovativ.

Jede Wette.


Eine Steuer auf die Erparnisse

Was ist dran an der Idee, dass ein Bargeldverbot der Wirtschaft hilft?

Wenn es immer schwieriger wird, Bargeld zu halten, wird es für die Zentralbanker weltweit

einfacher sein, einen negativen Zinssatz für Ihre Bankeinlagen zu verhängen.

Ohne die Möglichkeit, Ihre Ersparnisse in physischer Währung zu halten, werden Sie keine

andere Wahl haben, als ihr Geld auf dem Bankkonto zu lassen ... und dafür zu bezahlen.

Aber ein negativer Zinssatz ist nur eine weitere Steuer ... eine, die von Mitarbeitern der

Bankenbranche Ihnen auferlegt wird und dazu braucht es keine Abstimmung in irgendwelchen

Parlamenten.

Bei einem negativen Zinssatz von 1%, verlieren Sie $ 10 für jede $ 1.000 Ersparnisse.

Dies ist das gleiche wie eine 1% Steuer auf Spareinlagen.

Aber halt ... eine Steuererhöhung führt normalerweise nicht dazu, dass Menschen mehr Geld

ausgeben. Es bewirkt, dass sie ihre Geldbeutel schließen und nicht öffnen.

Wenn man Ihnen Geld wegnimmt, haben Sie weniger davon. Sie müssen sich einschränken.

Und wenn Sie für Ihren Ruhestand sparen, bedeutet eine Steuer auf Ihre Ersparnisse,

dass Sie mehr von ihren Einkommen zu Sparzwecken verwenden müssen.

Es gibt keinen einzigen Beweis in der Wirtschaftsgeschichte dafür, dass es der Wirtschaft

hilft, wenn man den Menschen Geld wegnimmt.. Die Idee ist so absurd, dass sie nur von

einem PhD-Ökonom ... oder einem Schuft kommen kann.

Aber, um es vollständig zu verstehen, ... müssen wir Hunderte von Jahren zurück in die

Geschichte gehen.

Wir bleiben an der Sache dran...

von Bill Bonner, Baltimore

https://www.youtube.com/watch?v=ev5LALGkDak

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emil« (16. April 2017, 22:36)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

144

Donnerstag, 31. März 2016, 02:02

Die bösen, bösen, bösen, bösen, bösen, bösen, bösen, bösen, bösen Rechten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emil« (20. April 2016, 02:54)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

145

Montag, 11. April 2016, 00:31

Andreas von Bülow: die weltpolitische Gemengelage


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

146

Freitag, 15. April 2016, 04:11

Whistleblower - Schweig Verräter!


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

147

Montag, 9. Mai 2016, 04:48

Rom und Europäischer Kubismus


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

148

Mittwoch, 11. Mai 2016, 02:44

Hütchenspiele der FED


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

149

Samstag, 14. Mai 2016, 21:35

Wollt ihr die totale Verhöhnung!


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

150

Montag, 16. Mai 2016, 01:06

"Frankreich ist ein einziges Chaos"

von Bill Bonner

Paris, Frankreich?

Jüngst fuhren wir vom Flughafen Charles De Gaulle aus mit dem Taxi.
Unbedachterweise fragten wir den Taxifahrer, wie sich die Dinge gerade im Land so entwickeln würden.

Er hatte in der Tat ein paar interessante Gedanken ...

Jeder ist unzufrieden

"Frankreich ist ein einziges Chaos. Wir haben 5 Millionen arbeitslose Menschen.
Und weil die Arbeitsgesetze so streng sind, will niemand neues Personal einstellen."

"Die Behörden bemerkten zum Beispiel, daß die Arbeitgeber kurzfristige Verträge nutzten,
um die Festanstellung von Mitarbeitern zu vermeiden. Jetzt geht die Regierung her und besteuert
die kurzfristigen Arbeitsverträge höher.
Die Sache wird also für die Arbeitgeber teurer und es ist wenig wahrscheinlich,
daß dies die Beschäftigung erhöhen wird."

"Es gibt keine Möglichkeit, etwas dagegen zu tun. Wir müssen warten, bis das Ganze in sich zusammenbricht.
In der Zwischenzeit ist zwar jeder mit der Situation unzufrieden ... aber niemand will wirklich was verändern. "

"Ja, das ist das Merkwürdige", merkte Elizabeth später an.
„ Ich las einen sozialen Kommentar aus dem Frankreich des 19. Jahrhunderts.
Die Menschen träumten davon, ein Land wie das heutige Frankreich zu haben.

"Damals hatten sie nicht genug Nahrung, Kleidung oder ein Dach über den Kopf.
Sie konnten es sich nicht vorstellen, nicht glücklich zu sein, wenn sie diese Dinge hätten.

"Im heutigen Frankreich haben sie all diese Dinge. Es ist ein Paradies für Arbeiter.
Wenn Sie keinen Job haben, bekommen sie trotzdem Geld ... und eine Wohnung.
Und wenn Sie einen Job haben, kann man fast nicht gefeuert werden.
Und trotzdem ist niemand glücklich.

"Warum eigentlich nicht?"

Helmut Schoeck schrieb im Jahr 1966 ein wunderbares Buch mit dem Titel „Neid".

Er erklärte, warum Glück nie nur eine Frage der materiellen Bedürfnisse und Notwendigkeiten ist.
Wir Menschen sind darauf „trainiert", zu vergleichen, was wir haben haben und was die anderen haben... ...
und wir versuchen, immer Wege zu finden, um besser als der Nachbar dazustehen.

Wenn wir also mehr als der Typ von nebenan verdienen, werden wir versuchen, es ihm zu zeigen
und ihn dadurch erniedrigt fühlen zu lassen. Wenn er mehr verdient als wir, werden wir versuchen,
ihm etwas abzunehmen...ihm einen Pflock in den Weg stellen.

Das ist laut Schroeck die emotionale Basis, die der sozialistischen Politik zugrundeliegt:

NEID, getarnt als sog. „soziale Gerechtigkeit".

Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

151

Samstag, 28. Mai 2016, 04:28

Warnung an Overunity-Erfinder

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Emil« (19. Juli 2016, 23:04)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

152

Sonntag, 19. Juni 2016, 03:39

Kapital-Verbrechen


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

153

Mittwoch, 22. Juni 2016, 04:35

Stahl - vom Winde verweht


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

154

Donnerstag, 23. Juni 2016, 03:44

Satansbraut oder Trumpy? - Wahl zwischen Pest und Cholera

https://www.youtube.com/watch?v=JPUVVe3e2eE


Warum 'The Donald' Präsident werden könnte...

von Bill Bonner, Baltimore

Liebe Leserinnen und Leser,

wenn eine Volkswirtschaft wächst und Wohlstand schafft, fühlt sich fast jeder
besser und das Establishment kann ruhig schlafen.

Wenn sie stagniert, kann sich nur die Hälfte der Bevölkerung besser fühlen.
Und wenn der Fortschritt sich nur auf eine Handvoll Menschen konzentriert,
müssen sich die Eliten in ihren Häusern verbarrikadieren.

In Großbritannien zahlte die in London ansässige, kreditfinanzierte Finanzindustrie gut.
Außerhalb von London empörten sich die Massen. Es war wie mit einem Partner lange
verheiratet zu sein, der scheinbar überhaupt nicht alterte; die Leute sahen in den Spiegel
und fühlten sich jeden Tag schlecht. Sie wollten die Scheidung.

"Die Menschen in Texas fühlen sich abgetrennt vom Rest der USA", sagt unser Researcher Chad,
der aus dem Lone Star State kommt.
"Es gibt bereits eine Bewegung namens 'TEXIT'. Ich denke, dass einige Leute es wirklich
ernst damit meinen.“

Wenn nicht jetzt, ist es nur eine Frage der Zeit. Immer weniger Menschen geht es finanziell besser.

Typischerweise sind sie die Alphas: die intelligenten Leute ... die dünnen Leute ... die Menschen,
die in und um Zentren des Schattenkabinettes Deep State wohnen.

Eine Anti-Hunger-Organisation, das Food Research & Action Center, berichtet:

„Die Löhne weisen laut einer national repräsentativen Stichprobe unter mehr als 6.000 Erwachsenen
eine inverse Relation zum BMI [Body-Mass-Index] und Adipositas aus. Das heißt, diejenigen mit niedrigen
Löhnen haben einen erhöhten BMI sowie die erhöhte Chance, fettleibig zu sein.“

Und fast 40% der Erwachsenen sind fettleibig.

Wie wir hier schon oft berichteten ist der District of Columbia richtig reich geworden.
Und zwar ohne einen einzigen echten Vertreter m Kongress und ohne einen einzigen Produzenten in der Stadt.

BericBreitbart.com:
Nach jüngst veröffentlichten Zensus-Zahlen hat Washington, D. C. das höchste mittlere Haushaltseinkommen
in Höhe von rund $ 90.000.
Die Region San Francisco folgt mit rund 80.000 $. Die Gegend um Boston ist mit rund 72.000 $ an dritter Stelle.

Wie die Washington Post berichtet, hat Washington, D. C. auch ein gestaffeltes durchschnittliches
Pro-Kopf-Einkommen von 74.733 $ für jeden seiner 632.323 Einwohner. Der nationale Durchschnitt liegt
bei 43.725 $ pro Kopf. Folglich liegt das Pro-Kopf-Einkommen in Washington um fast 80 Prozent höher als der
nationale Durchschnitt.“

Der dicke Mann, der irgendwo im Niemandsland der USA lebt, kann keinen für sich günstig ausfallenden Vergleich
für die letzten Jahre mehr anstellen; er hat seit 40 Jahren keine wirkliche Gehaltserhöhung mehr erhalten.
Er verlor im Durchschnitt die Hälfte seiner Haare und er hat durchschnittlich um 25 Pfund an Gewicht zugelegt.

Aber es geht hier nicht nur ums Geld... Während der Amtszeit von Jimmy Carter konnte der Mann seine Familie
finanziell unterstützen.
Nun ist er in ernsten Schwierigkeiten und kann sich kaum selbst über Wasser halten. Kein Wunder,
daß er nun er einen mürrischen und düsteren Blick in Richtung Potomac wirft ... und er einfach nur „LEAVE“ sagt.

„The Iowa Political Predictions Market“ taxiert aktuell die Chancen auf einen Trump-Sieg auf etwa 30%.
Also, wenn sie als „Zocker“ einen Dollar für seinen Sieg einsetzen, bekommen Sie dann etwa drei Dollar zurück,
wenn 'The Donald' Präsident werden sollte.

Andererseits sagt Art Laffer, der Wirtschaftsberater von Ronald Regan, einen erdrutschartigen
Sieg für Donald Trump voraus.
Mr. Trump werde dieser Prognose zufolge in 48 von 50 Staaten siegreich sein.

Niemand hat – soweit wir es wissen – die Korrelation von Fettleibigkeit und Wahlverhalten auf der Agenda.
Aber wir haben da unsere ureigene Vermutung: in der bevorstehenden Wahl wird Donald Trump die Stimmen
der Dicken bekommen.

Das allein könnte locker ausreichen, um ihn zum Präsidenten zu machen...

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Emil« (9. August 2016, 23:07)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

155

Sonntag, 26. Juni 2016, 02:26

W. Tarpley - ISIS und andere Ungereimtheiten


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

156

Freitag, 15. Juli 2016, 07:47

Tut mir leid - ich wasche mein Gehirn selber!


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

157

Dienstag, 19. Juli 2016, 22:58

Rettet unser Bargeld:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emil« (28. August 2016, 01:00)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

158

Sonntag, 31. Juli 2016, 22:43

EU = NATO


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

159

Mittwoch, 3. August 2016, 23:12

Lobby EU "PHARaonen Show"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emil« (17. März 2017, 01:12)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

160

Donnerstag, 11. August 2016, 01:59

Europa - Neuer Hinterhof der USA?


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

161

Mittwoch, 7. September 2016, 01:05

Umverteilung der Arbeitslosigkeit


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

162

Freitag, 9. September 2016, 23:53

Magnetfeld der Erde im Spannungsfeld zwischen Info und Desinfo

https://www.youtube.com/watch?v=deovUQ9jN_c

Drunvalo Melchizedek - Polsprung/Erdmagnetfeld:
https://www.youtube.com/watch?v=G1YyD03sobo
How to fully activate Pineal Gland antennas:
https://www.youtube.com/watch?v=7AtJU1bxsCk

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emil« (19. September 2016, 23:14)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

163

Montag, 12. September 2016, 22:52

Verdampfende Komfort-Zone


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

164

Samstag, 15. Oktober 2016, 02:54

Lügner und Verlogene

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Emil« (23. Juli 2017, 20:37)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

165

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 01:49

Rätselraten um D. Trump als US-Präsident

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Emil« (23. Juli 2017, 21:34)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

166

Samstag, 10. Dezember 2016, 03:37

Magie mit Worthülsen - Indischer Papier(geld-)Tiger der NWO - Exchange of the Expendables


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

167

Dienstag, 20. Dezember 2016, 02:01

Gerhard Wisnewski - Pressefreiheit am Ende


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

169

Mittwoch, 4. Januar 2017, 03:49

Was bringt 2017? - Extrapolation, Bauchgefühl oder Kristallkugel

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Emil« (5. Juni 2017, 09:27)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

170

Freitag, 20. Januar 2017, 06:27

Geldsystem: Kollaps oder Tyrannei


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

171

Donnerstag, 9. Februar 2017, 21:48

Noam Chomsky - Requiem für den amerikanischen Traum

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emil« (21. Februar 2017, 09:09)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

173

Freitag, 3. März 2017, 03:27

Donald Putin und die Darwin-Affen


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

174

Freitag, 17. März 2017, 01:41

Highlights aus den Wächter-Protokollen

Einleitung:

Der Begriff "Wächter" ist ein uralter Begriff - älter als die Menschheit.
Es ist leicht zu begreifen, daß in einem Universum mit freiem Willen
Wächter unentbehrlich sind.
Obwohl der Begriff auf unserem Planeten einer gewissen Inflationierung
unterliegt - die Kräfte, welche uns bedrohen, nennen sich inzwischen
auch Wächter - ist die für uns relevante Bedeutung die, daß Wächter
im Grunde Heiler sind, das heißt sie unternehmen alles, daß das Terrain,
auf dem unsere Evolution stattfindet, immer wieder geheilt wird., daß
degressive genetische Mutationen, die von außerirdischen Besucher an
uns vorgenommen werden, rückgängig gemacht werden und daß das
ursprüngliche Genom (12-Strang) seine Fähigkeit der Transmutation
beibehält.
Falls Sie irgendwann in der näheren Zukunft auf unserem Planeten den
Massen erscheinen, werden sie eine Einladung aussprechen - weiter nichts!
Sie werden nicht versuchen, wie die "Blauen Kentauren" vor über 6000 Jahren
in Indien, mit großem Schaugepränge die Massen einzuschüchtern und zu
versklaven (siehe Mahabharata oder E. v. Däniken "Städte am Himmel)

http://livingvortex.de/Guardians_Protocols.pdf
(auf Basis der Voyagers Books von Anna Hayes; siehe auch Stichwort "ascension" für weitere Details)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emil« (23. März 2017, 03:11)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

175

Montag, 26. Juni 2017, 23:28

Ronald Bernards Enthüllungen der Geldelite:

Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von »Emil« (15. November 2017, 07:42)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

176

Mittwoch, 26. Juli 2017, 23:21

Akteure der Finsternis

https://www.youtube.com/watch?v=4EQhQTkPOyE

Rose mit versteckten Dornen:
https://www.youtube.com/watch?v=0M9JtnuEzQs

Globaler Eintopf des Antichrist:
https://www.youtube.com/watch?v=dZ8qVGmBxg0
https://www.youtube.com/watch?v=YN0t_GQy6Fs

Macht, Konzerne, Eliten, Geopolitik, Terrormanagment, Terrorismus:
https://www.youtube.com/watch?v=_tZiAIEeHL4

Silberjunge im Visier von Klabautermännern:
https://www.youtube.com/watch?v=YzguxU1QTAM
https://www.youtube.com/watch?v=6gqgmlwITqA

Linksfaschisten:
https://www.youtube.com/watch?v=aiUduc-cJmA

Phantom-Talk-Shows:
https://www.youtube.com/watch?v=od0OkXN3hjE

Auge in Auge mit Irma - Blitz aus heiterem Himmel:
https://www.youtube.com/watch?v=X-bbCtsU8Gg
"Amok" in Las Vegas:
https://www.youtube.com/watch?v=slfnh2PWAME

Juristische Finessen und Winkelzüge - rechtlich legitim/rechtlich korrekt:
https://www.youtube.com/watch?v=Fl_7o-GRQWI

Patrik Baab - Im Spinnennetz der Geheimdienste:
https://www.youtube.com/watch?v=Ms8aBpHJZ_w

Oper und Theater als Propaganda-Mschinen:
https://www.youtube.com/watch?v=nS29xNfoebc

Dieser Beitrag wurde bereits 14 mal editiert, zuletzt von »Emil« (13. November 2017, 04:47)


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

177

Samstag, 5. August 2017, 00:43

Alte und neue militärische Wahnideen


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

178

Montag, 21. August 2017, 02:08

Deutschland sucht den Superstar!


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

179

Donnerstag, 24. August 2017, 23:36

Subversive NGOs


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

180

Donnerstag, 21. September 2017, 01:49

Schöne Neue Weltordnung


Emil

Meister

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

181

Samstag, 14. Oktober 2017, 02:45

Blick über den dimensionalen Tellerrand

https://www.youtube.com/watch?v=VKfCLX7wSBo

Anmerkung des Redakteurs:

Blickt man auf die globalen Krisenherde aus Sicht der Wächter,
dann bietet sich folgende Interpretation an:
viele kleine Pyramiden(Organisationen, Konzerne, Konfessionen, Militär,
Geheimdienste, Behörden wurden zu wenigen großen Pyramiden vereinigt
(vor 10 Jahren gab es noch vereinzelt Zerschlagung von Großkonzernen, z.B. AT+T)
damit wird es möglich, daß wenigen Top-Illuminaten in Führungspositionen,
wenn nicht die totale Kontrolle, so doch ein mächtiger Einfluß zuteil wird.
Die Top-Illuminaten sind die Handlanger der Annu-Elohim, ein genetisch absteigender
Ast der Elohim, die den vereinigten Wiederstand von Drakos/Reptos/Zetas und Anunnaki
anführen; sie treffen in der globalen Schattenregierung, bestehend aus ungefähr
100 000 Mitgliedern, die Entscheidungen - ihr Hauptziel ist die Erbeutung unserer
Zeit-Matrix, deren Sicherungscodes Teil des menschlichen Genoms sind (die ursprünglich
vorhandenen 12 Stämme waren auch Wächter). Ihr Ziel ist es, die jetzige menschliche
Rasse soweit zu debilisieren, daß sie freiwillig diese Codes bereitstellt (siehe auch die
Wandbilder im Denver-Airport) . Daß es die menschliche Rasse überhaupt noch gibt,
hat sie u.a. diesen Codes in ihrem Genom zu verdanken.
Betrachtet man die Bestrebungen der beteiligten Parteien von der Spitze der Machtpyramide,
dann zersplittern sich die Aktionen in ihrer Wirkung und Bedeutung je weiter man nach unten
steigt.
Ein Ausweg aus diesem Dilemma oder End-Game ist nur durch Einsatz geistiger Kräfte
möglich.

Paradise?:
https://www.youtube.com/watch?v=OFgayzZ5KTM

https://www.youtube.com/watch?v=gTplScgjjJY

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emil« (21. Oktober 2017, 22:56)