Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Entdeckerforum Zauberspiegel. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

artbody

artbody

  • »artbody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 28. September 2009

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 16. November 2010, 12:17

Naturforschung Dipl. Ing. e. Phys. Wilfried Hacheney

"... Wir erkennen sehr schnell, dass wir dann keineswegs im Bereich der Wirklichkeit oder der Wahrheit sind, sondern wir stehen unter den Wirkungen der Illusion, der Unglaubwürdigkeit bis hin zur Groteske." (Wilfried Hacheney)

"... In der Wasserforschung können wir erleben, dass nicht - wie man es heute meint - die Kräfte in Abhängigkeit von den Wirkungen der Stoffe untereinander stehen, sondern die Stoffe sind das Ergebnis des mit- und ineinander Wirkens der Kräfte." (Wilfried Hacheney)
http://www.wilfried-hacheney.de
http://www.wilfried-hacheney.de/ww-eisen-festes-wasser.phtml

Zitat


Fazit:
Es begann hier etwas ganz Gewaltiges zu dämmern, was heute eben von der herrschenden Lehre zurückgehalten wird obwohl man das dort genauso weiß. :thumbdown: Worauf will ich hinaus?
Eisen ist nicht Eisen, Wasser ist nicht Wasser, Sauerstoff ist nicht Sauerstoff, Kalk ist nicht Kalk, sondern die Qualität, das heißt, wie diese Stoffe sich verhalten, ob sie meinetwegen oxydieren, wann sie oxydieren, welche Festigkeiten sie haben, welche Belastungsfähigkeit, welche Bearbeitungsfähigkeit sie haben hängt ausschließlich davon ab, welche Gestalt innen oder außen ist, so daß der Begriff der Qualität mit dem Chemischen überhaupt nicht mehr abgedeckt werden kann, sondern daß der Begriff der Qualität ausschließlich abgedeckt werden kann mit der Wissenschaft um die Morphologie und um die Wirkung der Morphologie in Rückwirkung auf die Substanz. So wie das beim Eisen, so ist es bei allen Substanzen und bei allen Elementen die wir haben.

Reinstes Wasser (H2O) gibt es nicht...hochreines Wasser sorgt für Imposion wenn man es z.B. trinken würde...

Zitat

Die Dissolver-Eigenschaft ist die Eigenschaft, Kolloide aufzulösen. Für einen klassischen Physiker ein Horror. Der Gravitationszustand null heißt Gleichgewicht. Dieser Gleichgewichtszustand wird gestört durch destilliertes Wasser durch den Dissolver-Prozess. Es haben viele Wässer, insbesondere das Trinkwasser der Wasserrohrleitungen, diesen hohen Dissolver-Effekt auf Grund der Bewegung durch Druck in geschlossenen Systemen, die Gravitation schafft. Der nicht euklidische Raum, also das Bewegen in offenen Systemen, beispielsweise im hyperbolischen, offenen Körper, bewirkt das Umgekehrte.

Schauberger läßt grüßen


Zitat

Grundwasser ist nicht ein unter der Erde befindliches Wasser, wie selbst manche Biologen es sich vorstellen, sondern es ist ein ganz filigranes System feinster Poren, größter spezifischer Oberflächen. Und wenn die Strömungen durch derartige Quanten abgezogen werden, gibt es hier gewaltige Störungen und ebenso gewaltige Veränderungen,


Also der Mann hatte schon was.
Leider ist der Gute schon gestorben

Sehr lesenswerte Seite
http://www.wilfried-hacheney.de
Das Bewusstsein ist ein kosmischer Bumerang
:thumbsup: kreative Grüße :thumbsup:
Artbody

artbody

artbody

  • »artbody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 28. September 2009

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 16. November 2010, 12:56

Zitat

"... Das heißt, wie dies auch schon in der wichtigen Arbeit 'Energy of Metabolismen' festgehalten wurde, dass der ganze Stoffwechsel als nicht-chemisch erkennbar ist." (Wilfried Hacheney)

Jeder wahrheitsliebende Wissenschaftler findet es

aber es ist eigentlich nur noch zum "Sataniste Abartigkeit" zu schreien
diese dogmatisierten Irrlehren der Wüstenschuftler + Öliten + GenChemMilPharmPolPriesterKartellMafiaHureBabel ++++= HASS GIER und UNWISSEN
ständig dauernd und überall dieses Drecksgesockse.....Machtgierige Bettler
Das Bewusstsein ist ein kosmischer Bumerang
:thumbsup: kreative Grüße :thumbsup:
Artbody

artbody

artbody

  • »artbody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 28. September 2009

  • Nachricht senden

3

Samstag, 20. November 2010, 17:50

Heute ist das erste Buch von Ihm bei mir angekommen 8o

"Feuer"

Zitat

Ein Buch ist, bis auf wenige Ausnahmen, die Schlacke des Bewusstseins. Etwas Vergangenes, eine Wahrheit von gestern. Wahres Wissen ist lebendig!

:thumbsup: Dieser Einleitung ist wohl kaum etwas hinzuzufügen

Zitat


Das Feuer entkommt unseren Sinnen nach oben und unten..

Nach unten Magnetismus bis hin zu Radio aktiv ... nach oben Licht....
Es ist ein Kräftestufenplan..

Man kann alles nach Maß und Zahl darin erkennen, aber nicht alles daran Festmachen..
die lebendige Welt führt zwar zu mathematischen Erkenntnissen, nicht jedoch umgekehrt...

Weiter schreibt er

Die Mathematik wurde von Dogmen vergewaltigt.

früher war sie ein Teil der Geisteswissenschaft und zählte mit zur Vorbereitung der Seelenreinigung, welche nur durch höhere Erkenntnis möglich ist.
Also auch dem und vor allem dem Nichtstofflichen.
Isolierte Grundbausteine gibt es nicht..
Die Geometrie ist die Lehre der Formen...das Lebendige ist aber nicht DIE FORM.
In der Form wird das Ewige JETZT erkennbar :thumbsup:
aber die Form ist nicht das JETZT
:love:

Kräftestufenplan..
ist eine Veranschaulichung der Schöpfung, also eine bildliche, ... mathematische Inspiration
Je mehr sich das Licht in der Form manifestiert, um so schwerer wird das Gebilde

Die Materie ist nur ein Zustand der wandelbaren Kräfte, ein Teil der (für uns) vertikalen Hauptkraft.
Er schreibt zwar noch, das sie der letzte Ausdruck des Gewordenen ist, aber ich denke richtiger wäre NUR EIN ASPEKT des Ganzen...
Der Kräftestufenplan ermöglicht es den dafür offenen Wesenheiten immer neue Standpunkte in Qualitäten wahrzunehmen ...
damit kann er Qualitäten mitformen...
wird damit zum Mitschöpfer ...
da fällt mir spontan "CoCreation, das Ziel des Mayakalenders" ein http://www.indalosia.de/Quiche_Mayan_Kalender.htm

Zitat

Ich rechne nicht mit dem Menschen der tagtäglich irgend einem Nutzen hinterherjagt...
:thumbsup:
Hab ich auch schon mal erwähnt,
WER AUF BELLENDE HUNDE (DogMen=HundMensch) HÖRT HAT KEINE ZEIT WEISHEIT ZU ÜBEN ;)

Ihr seid das Salz der ERDE
Aus Polaritäten entsteht Struktur
Wenn wir die Atomzahl von Chlor und Natrium multiplizieren gibt das 8 x 4 = 32 (5)
VIER das würfelige wird dem Jupiter, also dem Schöpferischen Gestalter zugeordnet
ACHT das Oktaederförmige wird dem Merkur zugeordnet, also dem vermittelnden Prinzip

Dividiert man es kommt man auf 1,41 .. also eine der transzendenten Zahlen und ist mit der Sonnenzahl verwandt

Zitat

artbody
Die Quersumme deutet daraufhin, dass es das Ätherische begünstigt...
ich stell mal einfach so in den Raum, dass man Dinge/Zahlen die keine Quersumme haben nicht teilen soll, (Du sollst nicht URteilen)

Im lebendigen gibt es keine Wiederholungen - selbst das scheinbar Gleiche ist immer wieder neu.
Feuer und Wasser durchdringen einander fortwährend.

Zitat

artbody
SIE BEKÄMPFEN SICH NICHT (ZEN, FengShui....)
denn das GÖTTLICHE umgibt BEIDE zugleich (siehe 396)


So nun kommen wir zu der ersten wichtigen Aussage
Spezifische Oberfäche (Verhältnis Raum zur Fläche)
ab 26.000m² nimmt Wasser erst Information auf.
Bei 300.000 befindet es sich im optimalen absolut gravitationsfreien Bereich...
darüber 8o
300.000m² hat Wasser z.B. in der Ionosphäre

Zitat

artbody
Haarpiesis als Informationsblocker durch Störung der fraktalen Struktur

Schauberger's Wirbel im Hyperbolischen Trichter .... Sog .. bloß ja nicht drücken ....
Mathe eine Kugel mit d= scheißdrauf hat die Oberfläche... au egal
Fraktale lebendige Wirbelstrukturen haben welche Oberfläche :D


300.000m² hat Blut beim Durchgang durch das Herz

Jeder müsse Priester, Wissenschaftler, König.. EIGENTLICH EWIGES SEELEN Ich, SICH und SEINER SELBST SEIN ALS TEIL DES GÖTTLICHEN GESAMTEN
Das wahre Wissen dazu gibt es nicht als Fertigbausteine.

Das erste was sie tun müssen , um etwas zu erkennen ist zu vergessen.
Vergessen was sie je gelernt und gehört haben.Um als erstes das Gespenst der kollektiven Weltmeinung zu vertreiben.
Das ist das was zwischen Mensch und Wahrheit als dichter Nebel liegt.

Zitat


artbody
Dichter Nebel lag auf der Erde (gefüllt mit reichlich DOR) :huh:



Fraktal Kolloidialer Zustand
wäre da Zauberwort auch für ihre Gesundheit sozusagen, aber SIE befinden sich in einem System dieser "Fraktal Kolloidialer Zustände" :!:

Messbare Ergebnisse unter dem Aspekt der Qualität und selbstähnlichkeit erhielt u.a. schon Rudolf Steiner mit Steigbildern (Kapillarwirkung auf speziellem Papier mit Kapilaren zwischen 2 und 6üm)
Lebendigkeit drückt sich hier in NICHTwiederholbarkeit aus während Gleichheit bereits auf Missstände hinweist !

Das Herz ist der Ort der der Auflösung und Erneuerung
und wird vom Bewusstsein des Menschen geprägt
Wenn man sich über das Wirbelgesetz dem Licht nähert erkennt man dass die Lichtbeugung eindeutig über die Einwirkung der Gestalt entsteht.

Licht ist hyperbolisch fraktal

Im Sommer am 21. Juli ist der Punkt der Umkehr...
Ab dem Tag zieht sich das Licht wieder zurück...Das was bis dahin von innen nach außen gewirkt hat wirkt nun von außen nach innen.
Bis zum 21 Dez..
in den alten Schriften heißt es, dass das äußere Licht am hellsten scheint, wenn sich das innere zurückgezogen hat und umgekehrt..

Vorweihnachtszeit ist die Zeit der Besinnlichkeit, also zur Besinnung kommen....

artbody

Zitat


Der Kaufrausch der Dunklen Macht läßt grüßen
Verhaftet mit materielen Anhaftungen

egal :rolleyes:

Wenn man diese Aussage "...was bis dahin von innen nach außen gewirkt hat..."
mit falschem Wissen als Basis betrachtet hat man keine Chance dies zu verstehen

Das Leben ist immer IN etwas
Die Mutter ERDE ist die Form, in ihrem Bauch - also innen und darin ist die erste Quelle des schöpferischen Lichtes... Brahma..
Dieser manifestiert alles nach außen...RYTHMISCH ...

Dieser RHYTHMUS ist das was im Mayakalender mit seinen überlagerten Rhythmen zur Weisheit wurde.
Nun interpretiert man diesen genau, so kann man auch sagen, dass es eine Zeit der Manifestation und eine Zeit der Lichtwerdung mit unterschiedlichen Qualitäten gibt.
Wer also abseits jeglichen natürlichen Seins ist, der braucht sich nicht zu wundern wenn am Zeitenwechsel alles über ihm zusammenbricht und in Sinnlosigkeit versinkt.


:thumbsup:
Rest kommt noch 8)
Das Bewusstsein ist ein kosmischer Bumerang
:thumbsup: kreative Grüße :thumbsup:
Artbody

artbody

artbody

  • »artbody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 28. September 2009

  • Nachricht senden

4

Montag, 22. November 2010, 10:38

Ok das Wasserbuch hab ich am Samstag auch noch bekommen.

Ab Seite 100 , also nach der
"alle sind böse nur ich kann die Welt retten weil ich etwas entdeckt habe" Rede kommt er dann zu den Fakten.
grob gesagt das Gelaber bis Seite 100 hätte er sich sparen können, jede Verschwörungstheorieseite bietet mehr Info.
Schuberger war da echt ne andere Nummer, da konnte man sogar mitlachen wenn er über das KathederKartell am lästern war... :thumbsup:

Peinlich ist nur, dass z.B. Schauberger in keinster Weise erwähnt wird, jedoch seine Patente (Wasserbetreffend) eigentlich nichts anderes sind als abgeschaute Schaubergermaschinen.

Was man ihm jedoch zu gute halten muß ist dass er gründliche Arbeit geleistet hat und damit eventuell auch auf Schaubergers Nachlass neues Licht wirft.

Ideologisch hatte er Bücher/Texte..von Parcelsius, diverse Griechen und Goethe als Lieferanten.

Hacheny kommt wie viel vor ihm zu dem Ergebnis, dass Wasser

durch seine inneren Kräfte wirkt.
Wasserstoff ist das Weltenfeuer
Sauerstoff ist der Lichtstoff
wie es auch bereits aus der Griechischen Antike bekannt ist.

Spezifische Oberfläche (Verhältnis Raum zur Fläche)
ab 26.000m²/Liter nimmt Wasser erst Information auf.
Bei 300.000m²/Liter befindet es sich im optimalen absolut gravitationsfreien Bereich...
darüber Die Lymphflüssigkeit ist das Wasser im Körper mit der höchsten Zugspannun und damit levitativ also steigend.
Wasser befindet sich in seiner natürlichen Form zwischen Feuer und Licht. Damit einhergehend sin sine inneren Bilde und Abbaukräfte.

..es wird durch die Qualität unseres Denkens, Fühlens und Wollens in seinen inneren Kräften maßgeblich beeinflusst....

Alle Lebensprozesse werden durch diesen dynamischen Schwingungsvorgang zwischen Leichte und Schwere in den Körpersäften bestimmt.

...Hacheny's (Dipl. Ing. e. Phys. Wilfried Hacheney) Forschungsergebnisse zeigen dass im Körper keinerlei Chemismus zur Wirkung kommt.
Es sind nach seinen Forschungen Ab-, Um- und Aufbaukräfte die durch Metabolisierung also auch durch Transmutation im Nanometer Bereich wirken.
Dies weil sich Wasser als ein Kräftegeflecht aus Nanoclustern darstellt.
Er hatte festgestellt,dass in diesen Dimensionen keine Elektrostatischen Kräfte mehr wirksam sind und somit auch keine Chemischen Reaktionen.
Dies führt die heutige Chemie in Bezug auf das Lebendige "Ad Absurdum".
Weiter besagt er, dass Magnetismus etc bereits Grobstöffliche Erscheinungen sind..
Licht, ......Druck sorgen für eine Strukturvergrobung.

Feinstoff -> Grobstoff und damit zur Ausfällung der "Schwebestoffe"

Da an seinen Forschungen diverse Institute u.a. aus USA beteiligt waren, kann man durchaus davon ausgehen, dass er da altes Schaubergerwissen
verwendet/bekommen hat. Ob wissentlich oder unwissentlich sei mal dahingestellt. Desweiteren hat er mehrfach wörtlich "Maß und Winkel" in seinem Buch stehen was den Verdacht des Logenbruders aufkommen läßt.

Schaubergers Stoffumbau

Eins scheint mir noch wichtig zu sein.
Er hat in seinen Forschungen erwähnt, dass alles als ein Kolloid von Stoffen angesehen werden kann.Tempelbau von Salomon wird ebenfalls erwähnt...
Eisen ist nicht Eisen usw
Eisen ist gefrorenes Wasser..

aus der EDDA: das Licht entfernt sich solange vom göttlichen bis es gefriert..
Er hat es zwar angedeutet, dass dieses Feinstoffliche nur der Grobstoff einer nächsten Ebene ist, aber leider nicht ausgesprochen.

Folgerungen aus seinen Arbeiten sind u.a.
Dass sich nur levitierendes Wasser für Informationsübertragung eignet
also jegliches unbehandeltes AquaDestilat kann keine Homeopatischen Informationen aufnehmen, weil es durch die zu geringe Spezifische Oberfläche (Verhältnis Raum zur Fläche) dazu gar nicht in der Lage ist.


Betrachtet man das aus freier Perspektive, so kann man sagen, dass Information im Nanometerbereich kleiner 6nm erst zur Wirkung kommt.
Dass jede Stoffvergrobung Informationsverlust darstellt.
Dass jede Stoffvergrobung Informationsverlust darstellt.
Informationsverlust bedeutet aber auch Dummheit, Krankheit, nicht im Licht sein etc..

Damit bekommen Buddhas Worte absolut neue Dimensionen .
Denn wer nicht im Licht ist kann weder vernünftiges Wissen erlangen, noch kann er es speichern.
Diese Wesen verfallen der Sinnlosigkeit
Diese Wesen verfaulen von innen heraus, weil das Höhere immer das Niedere im Licht erlöst, sozusagen.

Jede Blockade wie sie u.a. W.Reich aufgezeigt hat sorgt damit für Schlacke (Grobstoff), welcher abgebaut werden muss.
Qualität nicht Quantität
Das Bewusstsein ist ein kosmischer Bumerang
:thumbsup: kreative Grüße :thumbsup:
Artbody

emm-kaa

Findender

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 26. September 2010

  • Nachricht senden

5

Montag, 22. November 2010, 14:03

Wandlung von Licht

Lange Zeit habe ich darüber "gegrübelt", wie Materie entsteht und wie "Teleportation" funktionieren könnte.
Was hat das mit dem Thema "Wasser" zu tun? Alles.

Der Gedanke, ich erforsche das Kleine (H2O) und verstehe das Ganze (Wasserhaushalt des Körpers, der Erde ...) funktioniert so nicht.
Nur wenn ich das Ganze betrachte (Meer, Körper), kann ich auch anfangen, die Teile, aus der das GANZE besteht, anzuschauen, um die Funktion des Einzel-Teils im Ganzen zu verstehen. Das Ganze ist immer mehr als die Einzelteile. Gib einem Metzger/Chirurgen alle! Teile eines Tieres in die Hand und sage ihm, er soll es wieder zusammen setzen und zum Leben erwecken ;( .


Andere Sicht der Dinge:
Unser Bewußtsein in Verbindung mit Gehirn, Augen, Kopf, Körper,
Organen ... ist eine Transformationsmaschine. Es wandelt das Eine in dasAndere.

Ausgangsstoff sind elektromagnetische Wellen in einem sehr hohen Frequenzspektrum, das für uns nicht sichtbar ist, aber alles durchdringt.
Diese elektromagnetischen Wellen (Strahlung) werden in einem Be-Wußt-Seins-Prozess verlangsamt und dadurch als Wellen im für uns sichtbaren Bereich erkennbar. Die Kombination unterschiedlicher sichtbarer Wellenbereiche ergibt das für uns Sichtbare und Greifbare.
Deshalb stellt jedes Sichtbare (Material) eine Art "Musik-Stück" dar. Der Begriff "Farb-Komposition" wirft einen Blick darauf.
Harmonische Resonanzen der Wellen geben dem Ganzen eine Struktur. Dis-Harmonien wirken zerstörerisch.
Die Begriffe "nach außen bringen", "es hat mich beeindruckt" veranschaulichen den Prozess zwischen der inneren "er-Schaffung" und dem Äußeren, Sichtbaren. Wir wandeln etwas in unserem Innern um und bringen/projezieren es nach Außen.

Das Betrachen des Kleinsten führt noch lange nicht zum Verständnis, wie die Welt funktioniert.
Solange wir nicht in der Lage sind, den Prozess des inneren Erschaffens zu verstehen, können wir uns im Außen abmühen wie wir wollen und Bücher über Bücher lesen, um das zu wiederholen, was andere schon vor uns festgestellt haben. Dadurch entsteht kein neues Wissen, sondern nur eine Verbesserung des schon vorhandenen. Autos sind auch nur verbesserte Dampfmaschinen.

Erst wenn wir in der Lage sind, unseren eigenen Schöpfer-Prozess des Sichtbarwerdens zu verstehen, werden wir auch das Ganze und die Funktion des Einzelnen verstehen. Und dann wissen wir auch, welche Funktion Wirbel, Cluster, Moleküle, Wolken, Bäche, Meere haben.
Wir werden in der Lage sein, alles aus dem Inneren zu erschaffen, was wir benötigen. Wir sind dann nicht mehr auf die Aus-Beutung des Vorhandenen (die Erde und ihre Teile) angewiesen.

Der Vorgang , wie er bisher stattfindet, kann mit einem Durstigen verglichen werden, der nach den Wolken Ausschau hält und darauf wartet, dass es regnet, um seinen Durst zu stillen. Die Menschen der Zukunft wissen, wie sie Wolken erschaffen und abregnen lassen können, wenn sie Wasser benötigen.
Wir müssen den geistigen Stand-Punkt verändern, damit wir das ver-Stehen. (Er ver-steht es, aus Blei Gold zu machen = All-Chemie)
Das schafft wahren Wohlstand, Fülle und Gesundheit.

Bisher tappen wir noch im Dunkeln und versuchen uns gegenseitig das Anzünden von Streichhölzern zu demonstrieren. Wie wäre es, wenn wir wieder anfangen würden, von "Innen heraus" zu leuchten?

LG
Matthias

Gabi

Urgestein

Beiträge: 558

Registrierungsdatum: 27. September 2009

  • Nachricht senden

6

Montag, 22. November 2010, 16:11

Wie wäre es, wenn wir wieder anfangen würden, von "Innen heraus" zu leuchten?
Sehr schön gesagt !
Und es klingt schwerer als es geht.
Mir haben die Udo-Petscher-Tonbänder in Letzter Zeit so etwas wie den Schalter umgestellt. Alles Leid liegt immer nur an der eigenen Sicht, am Nicht-Das-Gute-Daran-Sehen-Wollen. Fängt man endlich damit an, erscheint alles perfekt. Gerade die Schwierigkeiten machen es spannend. Man darf sich nur in kein Leiden hinein fallen lassen, sondern alles mit etwas Abstand beobachten - grinsend und amüsiert.

MfG
Gabi

artbody

artbody

  • »artbody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 28. September 2009

  • Nachricht senden

7

Montag, 22. November 2010, 16:41

Ja macht mal Licht :thumbsup:
Bin auch dabei :love:

Mir ist schon klar, dass da höher und tiefer geht, als der Hacheny das gefunden hat.

Schön fand ich dass er die ChemGenPharmas AdAbsurdum führt.
Das Bewusstsein ist ein kosmischer Bumerang
:thumbsup: kreative Grüße :thumbsup:
Artbody

emm-kaa

Findender

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 26. September 2010

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 23. November 2010, 07:45

Zivilisation und Kultur

@artbody
Mir ist schon klar, dass da höher und tiefer geht, als der Hacheny das gefunden hat.
Bitte verstehe mich richtig:
Mir ist nicht daran gelegen, Dir den "Spass" am Lesen der Hacheney-Bücher zu nehmen. Das eine oder andere habe ich auch gelesen.
Das seltsame an den Büchern ist nur, da wird wieder einmal auf "technischem" (im Gegensatz zum "natürlichen") Wege versucht, ein Problem zu lösen.
Maschinen zur Wasser-Entclusterung, Maschinen zur Wasser-Belüftung, Maschinen zur Kläranlagen-Aktivierung, Maschinen zur ...

Bevor es die menschliche "Zivilisation" gab, lebte die Natur mit sich im "Ein-Klang".
Tiere wußten, wo sie sauberes Wasser fanden, Heilkräuter, Heil-Wasser ... . Ihre Ex-Kremente wurden in der Natur im Kreislauf umgewandelt.
Der Natur-Kreislauf sorgte für ein Gleichgewicht in der Anzahl der "Ge-Schöpfe" durch Fressen und gefressen werden (kommt von Schöpfer, da muß sich irgendwo ein Topf befinden, aus dem ge-schöpft werden kann. Jetzt wird auch der Begriff "Schopf" für Scheuer oder Haar-schopf erkennbar).

Und dann tauchte der Mensch auf. Eine Zeitlang im Ein-Klang mit der Natur. Dabei ging es noch "kultür-lich" zu (unter "Kultur" wird ja auch das Anpflanzen von Gemüse bezeichnet). Und dann ent-wickelte sich die "Zivilisation" (Zivil-i-Sation, könnte das " ZuVIeL in SATaN bedeuten?).
Die machte alles platt. Wälder, Menschen, beutete die Erde aus, verschmutzte die umWelt und wundert sich, dass überall Krankheit, Mangel, Angst, Furcht ... entsteht. Und nicht zu vergessen: Das Setzen von Grenzen, verbunden mit Ein-Grenzung in allen Bereichen wie Boden, Wissen, Freiheit ...

Zivilisation hat folgende Werte: Macht, Geld, Unterdrückung, Ausbeutung, Abgrenzung, Lärm, Gestank, immer mehr, immer das Neueste, Teilung, Ausgrenzung, Sucht (eigentlich sucht man sich selbst, findet sich aber nicht in Äußeren Dingen).
Die Schein-baren positiven Auswirkungen sind: Eigen-tum?, Be-Sitz, W(h)ohl-Stand, ...
Der Mensch entfernt sich immer weiter von seinem innersten Wesen (und merkt es nicht einmal).


Kultur bedeutet: Aufbau auf das Bestehende, Einklang mit der Natur, Schön-Geistigkeit, natürliche Schönheit, Selbst-Meisterung, langsame, gründliche (von Grund auf, natürliche) Ent-Wicklung, Geben und Nehmen, Leben und leben lassen. Ruhen in sich selbst und in Gott, Gelassenheit.

Die Zeitenwende 2012 steht damit in Beziehung:
Wandel von der Finsternis in das Licht, Drehung der 6 (Sex, Teufel, niedrige Schwingung, die Ware Mensch, ...) in die 9 (Liebe, Göttlichkeit/Schöpfertum, hohe Schwingung, der wahre Mensch, ...) .

LG
Matthias

artbody

artbody

  • »artbody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 28. September 2009

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 23. November 2010, 16:57

Zitat

Der Mensch entfernt sich immer weiter von seinem innersten Wesen (und merkt es nicht einmal).

Hm hätte ich vor dem Kauf gewusst wieviel Müll in Form von
"Wir die neuen organischen Physiker retten die Welt, .." drin steht
...ich hätte es nicht gekauft,

aber ist es nicht lustig dass sich jetzt die Logenbrüder gegenseitig bekriegen
weil da steht mir einfach zu oft Maß und Winkel drin

Zitat


Damit bekommen Buddhas Worte absolut neue Dimensionen .
Denn wer nicht im Licht ist kann weder vernünftiges Wissen erlangen, noch kann er es speichern.
Diese Wesen verfallen der Sinnlosigkeit
Diese Wesen verfaulen von innen heraus, weil das Höhere immer das Niedere im Licht erlöst, sozusagen.

und wie schon von Dir, Mir und vielen oft gesagt,
das Schwert ist vielschneidig

Nur der Weg der inneren Mitte ... :thumbsup:

Das gute behaltet, von Übel haltet euch fern :love:
Das Bewusstsein ist ein kosmischer Bumerang
:thumbsup: kreative Grüße :thumbsup:
Artbody

artbody

artbody

  • »artbody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 28. September 2009

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 23. November 2010, 17:32

"meine derzeitige" spirituelle Erkenntnis tendiert gerade eh in die Richtung, dass egal was wir im "Materiellen" unternehmen, es diesen Zerstörungsprozess höchstens noch verschlimmert.

Buddhas Worte
Anhaftungen loslassen und in's Jetzt ist eine Willenssache.

Dieses JETZT ist für nichts Maschinelles oder in's Materielle gefallene, erreichbar.
D.Boers (Evolution 2012 - Vortrag von Dieter Broers) hat in einem seiner letzten Vorträge ein gutes Beispiel gebracht.
Tschernobyl und ein Versuch mit 3 Gruppen, wovon die eine paranormale Begabungen hatte.
Nur diese Gruppe überlebte.
Das Bewusstsein ist ein kosmischer Bumerang
:thumbsup: kreative Grüße :thumbsup:
Artbody

Gabi

Urgestein

Beiträge: 558

Registrierungsdatum: 27. September 2009

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 24. November 2010, 06:36

Dieses mysteriöse JETZT ist für viele unverständlich.
Die Motivation zum Verstehenwollen fehlt, weil die Logik keine Erklärung hat.

Das kommt vom Unwissen über das, was beim Denken passiert.
Unsere Hirn ist nur eine Art Radio mit Filter und Verstärker.
Wenn wir nachdenken (an Vergangenheit, an Zukunft), hängen wir an anderen RaumZeit-Speichern, vor allem in Speicher-Schleifen, wie wenn wir die Gegenwart live verarbeiten. Im JETZT kommt alles rein, was da ist, natürlich auch gefiltert.
Der Lesekopf unserer Festplatte ist sozusagen mit dem Lesen/Herumkopieren in irgendwelchen alte Dateien beschäftigt. Zu nahezu 100%.
Er kann kein Input von der Reallity/Sensorik/Extrasensorik verarbeiten, wie es 'normal' wäre.
Das Programm 'hängt'.

Beispiel: Anastasia (Autor Megre) kann es, wenn sie ihren Seh-Strahl benutzt: Sie liegt flach auf einer Waldlichtung und scannt (meditativ) die Menschheit, und kann auch energetisch eingreifen. Die Erde ist ihr 'Kabelanschluss'. Eigentlich spielt sie Gott (IST Gott, wie es jeder sein könnte), verursacht am Ziel paranormale Effekte. Sicherlich ist ihre Lichtung genau auf einer starken Laylinien-Kreuzung, wo vermutlich auch diese 'Singenden Zedern' stehen, die tödliche Blitze schlagen, wenn man einen Ast abbricht (an so einem Blitz starben ihre Eltern, als sie 1 Jahr alt war; sie wuchs unter Tieren auf und von Anfang an geistig geführt, hat alles Wissen der Welt, kann sich auch körperlich teleportieren).

MfG
Gabi

Emil

Meister

Beiträge: 816

Registrierungsdatum: 7. März 2010

  • Nachricht senden

12

Freitag, 26. November 2010, 12:15

Mysteriöses Jetzt, Anastasia

Hi Gabi,

"wo vermutlich auch diese 'Singenden Zedern' stehen, die tödliche Blitze schlagen, wenn man einen Ast abbricht "

zu gerne wüßte ich, ob die Energie in den von Dir zitierten Zetern dieselbe Qualität hat wie die Energie auf einem
laufenden Bandgenerator oder einer Hochspannungsleitung.

vielleicht ist die Energie in den Zetern mit der von V. Schauberger zitierten identisch: Elmsfeuer, Blauleuchtendes
kaltes Licht über natürlichem "Tiermassengrab"

Gruß

E-rich

Profi

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 26. November 2010

  • Nachricht senden

13

Freitag, 26. November 2010, 21:33

Anastasia Buchreihe

Hallo alle miteinander. :thumbsup:

Erstmal ein großes Lob für dieses Forum hier. Ich lese in diesem Forum seit Januar diesen Jahres und bin einfach nur dankbar dafür. Ihr macht eine Spitzenarbeit. :thumbup:
Dieses Forum ist eine ständige Inspiration auf der Suche nach Antworten.
@ Gabi: habe die Anastasia Buchreihe gelesen und fand die sehr inspirierend, vorallem die Beschreibungen der Ved(Rus)sen und deren kulturelles Zusammenleben. Die Buchreihe wirft aber auch einige kritische Fragen auf. Wie dem auch sei. Das gute daraus habe ich für mich übernommen und es dann damit belassen. Durch deinen Verweis auf Anastasia hab ich direkt mal im Internet nach aktuellen Sachen zu dieser Bewegung gesucht. Und siehe da, der letzte Band "Anasta" wird anfang nächsten Jahres im Govinda Verlag erscheinen. Man kann asber schon vorbestellen. Nur zur Info.
lg Erich