Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Entdeckerforum Zauberspiegel. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fee

Jeanny

  • »Fee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 26. September 2009

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. Januar 2012, 08:18

UFO-Kongress in Wien am 24.03.2012

"WE ARE NOT ALONE" Ufo-Kongress 2012

Die Indizien sprechen dafür: Wir sind nicht Allein, die außerirdische Präsenz ist Realität! Bekannte Forscher und Autoren berichten bei Wiens erstem UFO - Kongress über die nicht mehr verschleierbare Existenz von Außerirdischen und bringen überwältigende Beweise auf den Tisch. Am 24.03.2012 im "Wahre Alternativen" - Betriebsgebäude in 1230 Wien, Gleichentheilgasse 16.

DER VORVERKAUF HAT BEGONNEN!

PROGRAMM:

09:30 Uhr . . . . . . . . . . Einlass in den Veranstaltungsraum
10:15 Uhr . . . . . . . . . . Begrüssung der Teilnehmer
10:30 Uhr . . . . . . . . . . "Ufos im 21. Jahrhundert" Vortrag von Alexander Knörr
12:00 Uhr . . . . . . . . . . Mittagspause
14:00 Uhr . . . . . . . . . . "Ufo-Abstürze - Das ultimative Trauma" Vortrag von Oliver Gerschitz
15:30 Uhr . . . . . . . . . . Pause
16:00 Uhr . . . . . . . . . . "Das Eiszeit - UFO von Tallinn" Vortrag von Lars A. Fischinger
17:00 Uhr . . . . . . . . . . Abendpause
18:30 Uhr . . . . . . . . . . "Die außerirdische Präsenz auf der Erde" Vortrag von Robert Fleischer
20:00 Uhr . . . . . . . . . . Gründung der DEGUFO - Österreich
21:00 Uhr . . . . . . . . . . Kongressende

Die Vorträge können sich möglicherweise kurzfristig ändern. Diese Änderungen werden natürlich ehest bekannt gegeben.

Referenten:

Alexander Knörr
Alexander Knörr ist Vorsitzender der deutschsprachigen Gesellschaft für UFO Forschung (kurz Degufo e. V.) in Bad Kreuznach, einer dieser großen deutschen UFO Forschungsgesellschaften. Gerade weil das Thema nach wie vor präsent und höchst aktuell und die UFO Forschung in Deutschland an sich im Umbruch ist, hat Alexander Knörr dies zum Anlass genommen, ein Buch zusammen mit Kollegen aller großen UFO Forschungsgesellschaften herauszugeben und dieses hier vorzustellen.

Oliver Gerschitz
Oliver Gerschitz ist der langjährige Sprecher des bekannten Regentreff in Bayern und Inhaber des Osiris - Buchversands. Was Viele aber nicht wissen ist, daß Gerschitz gemeinsam mit dem bekannten Autor Andreas von Retyi auch Hauptuntersucher der Ufo - Abstürze in Lesotho und der Kalahari war. Bei diesem Kongress präsentiert er mit seinem Vortrag "Ufo - Abstürze, das ultimative Trauma" seine unglaublichen Erfahrungen.

Lars A. Fischinger
Seit 1989 befasst sich der Autor intensiv mit den Themen Rätsel der Welt, offene Fragen aus Mythologie, Archäologie, Religion, Grenzwissenschaft, Weltraumforschung, Geschichte, Bibel, außerirdisches Leben, umstrittenen Funden und vielen Anderen mehr. In diesem Vortrag präsentiert er eines der rätselhaftesten Unterfangen unserer Geschichte "Das Eiszeit-ufo von Tallinn". Es scheint, dass vor Jahren im Norden Europas etwas in der Erde gefunden wurde, das nicht nur die Form eines „UFOs“ hatte, offensichtlich künstlich aus Metall geschaffen wurde, sondern noch dazu aus der Eiszeit stammt. Eine Kultur, die dieses Objekt geschaffen haben könnte, ist bis heute unbekannt. Oder kam die Kultur gar nicht von der Erde?

Robert Fleischer
Offiziell gibt es sie nicht - UFOs. Und wenn sie gesehen werden, sind es nur asiatische Himmelslaternen. Das zumindest wird uns immer wieder in den Massenmedien versichert. Hinter den Kulissen sieht die Lage ganz anders aus: Regierungen, Militärs und Geheimdienste nehmen das Phänomen sehr viel ernster, als sie öffentlich zugeben wollen. Davon zeugen hunderte Geheimdokumente aber auch militärische Radarbilder, die Berichte von geschulten Augenzeugen und die Untersuchungen physikalischer Wechselwirkungen zwischen den unidentifizierten Flugobjekten und ihrer Umgebung. Robert Fleischer, Koordinator von Exopolitik Deutschland, gibt einen Überblick über die überzeugendsten Fakten, die auf eine außerirdische Präsenz hinweisen. Robert Fleischer studierte Dipl.-Dolmetscher an der Universität Leipzig und begann bereits im Alter von 16 Jahren eine journalistische Laufbahn. Zuletzt arbeitete er als redaktioneller Mitarbeiter beim MDR-Fernsehen. Er ist freier Journalist, Dolmetscher sowie Koordinator der Deutschen Initiative für Exopolitik (www.exopolitik.org), einer internationalen Bürgerinitiative, die sich zum Ziel gesetzt hat, die von Massenmedien weitgehend ignorierten Hinweise auf eine außerirdische Präsenz auf der Erde bekannt zu machen.

Gründung der DEGUFO e.V. - Österreich

Zum Abschluss des "WE ARE NOT ALONE" - Ufo Kongresses wird die Regionalgruppe Österreich der "Deutschsprachigen Gesellschaft für UFO-Forschung" gegründet. Initiationsgeber ist Alexander Knörr, Vorsitzender der DEGUFO - Deutschland. Noah von Neuem, Veranstalter und Autor nimmt dies zum Anlass UFO Sichtungen aus Österreich besser zu koordinieren und einer eingehenderen Untersuchung unterliegen zu lassen.

Der Ufo-Kongress "WE ARE NOT ALONE" findet im Wahre Alternativen" - Betriebsgebäude in 1230 Wien, Gleichentheilgasse 16 statt. Ideal öffentlich erreichbar mit der Ubahn Linie U6 (Station Erlaaer Strasse). Kartenbestellungen werden ab sofort angenommen! Die angegebenen Vorträge können sich möglicherweise kurzfristig ändern. Änderungen bezüglich der Referenten oder Themen berechtigen allerdings nicht zur Stornierung der Anmeldung. Der Kongressbeitrag beträgt im Vorverkauf nur 30,- Euro. Tageskassa: 35,- Euro. Aufgrund der niedrigen Kongressgebühr und der begrenzten Teilnehmeranzahl ist eine frühzeitige Anmeldung empfehlenswert. Anfragen bitte unter info@kollektiv.org oder am Infotelefon unter +43(0)699/10955124