You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Entdeckerforum Zauberspiegel. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Gabi

Urgestein

  • "Gabi" started this thread

Posts: 562

Date of registration: Sep 27th 2009

  • Send private message

1

Sunday, July 22nd 2012, 1:23pm

Über das Leben einer Priestetin und Schriftstellerin

Hier ist ein Buch von 188 Seiten, über englische Magier/Spiritisten, das viel verrät, was damals als geheim galt.
Es hat mich interessiert, weil Dion Fortune den Charles Leadbeater und die Annie Besant angegriffen hat, die damals die Theosophische Gesellschaft leiteten, sogar gegen die Blavatski war sie zufelde gezogen.
Das Warum ist ziemlich schnell geklärt, reines nationalistisches Denken. Dion hielt sich für die Shamanin des englischen Volkes (nicht unbedingt des niederen), und stufte natürlich Leute, die den Kolonialismus abschaffen wollten, als Feinde Englands ein. Ihr Urgroßvater war reich geworden mit Eisen- und Stahlproduktion. Ein Mensch aus dieser Tradition kann nicht anders, für ihn sind Waffen und Kanonen einfach gut, Kolonien auch und fertig. Genau passend waren dann ihre spirituellen geistigen Kontakte.
Es ist sehr interessant, dass der Spiegel der irdischen Politik sich in der geistigen Welt fortsetzt. Die Kämpfe gehen dort weiter.
Damit hatte ich bisher nicht gerechnet.

Weiterhin ist interessant, dass die medialen Kontakte oft zu mehreren (früheren) Inkarnationen derselben (jetzt Geist-)Person führten.
Gleichzeitig waren die Magier in der Lage, Informationen aus eigenen früheren Leben abzurufen, was ihnen oft viel Studienzeit ersparte, wenn sie damals schon Magier waren.
Mir ist auch klar geworden, wie genaue Prophezeiungen entstehen können. Jemand, der jetzt freien gedanklichen Zugang zu vielen seiner früheren Leben hat, könnte damals Zugang zu seinem heutigen Leben gehabt haben. Wenn über diese Wechselwirkung der Informationsweg 'steht', ist quasi kein Spielraum für eine offene Zukunft, von damals aus gesehen.

http://www.thule-italia.net/esoterismo/L…und%20Magie.pdf

MfG
Gabi

Gabi

Urgestein

  • "Gabi" started this thread

Posts: 562

Date of registration: Sep 27th 2009

  • Send private message

2

Sunday, July 22nd 2012, 4:38pm

ergänzend eine Sendung über Magie mit Alexander Wagand, mit viel Bezug zur heutigen Zeit:

http://www.youtube.com/watch?feature=end…d1C41jlaMc&NR=1

Goretrace

Beli ya'al

Posts: 93

Date of registration: Apr 8th 2012

  • Send private message

3

Tuesday, July 24th 2012, 10:57pm

Hallo Gabi

Ich finde es sehr spassig, dass Dion Fortune als Schamanin bezeichnet wird.
Klar Schamanen sind auch nur Menschen. Aber was sie da so abgezogen hat, hat herzlichst gar nichts mit Schamanismus zu tun.
Das mit den Anfeindungen gegen Annie Besant, Chrales Leedbeater und Blavatski, finde ich jedoch schon noch recht interessant, da sie da so einge Dinge beleuchtet, die man sonst nicht zwingend mitbekommt.

Was Alexander Wagandt angeht, in Bezug auf Symbole und verschiedene Energien oder Mächte, habe ich andere Ansichten als er.
Alles kommt aus dem ALLEINEN und representiert dieses, egal wie. Das ALLEINE ist und projiziert seine Gedanken durch zwei gegenläufige Bewegungen auf die 3 dimensionale "Leinwand des S(ch)eins". Ob Saturn, Schädel, Pentagram, Drudenfuss, Hagal Rune, Kreuz oder Lotusblüte ist vollkommen Wurst, alle diese Symbole representieren das ALLEINE.
Zu sagen Saturn, stehe für statische und konservierende Attribute, entsprich in meinen Augen nicht der Wahrheit.
Es gibt nur Leben, soetwas wie Tod existiert nur für das Ego.

Liebe Grüsse

Goretrace
Das Universum besteht aus Gedanken, die durch sexuelles Licht, ins Sein projiziert werden. :love: