Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Entdeckerforum Zauberspiegel. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gabi

Urgestein

  • »Gabi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 558

Registrierungsdatum: 27. September 2009

  • Nachricht senden

1

Freitag, 21. Dezember 2012, 21:40

Die Sonne durchquert heute den Äquator der Galaxis

Hier wird es auch gesagt (ohne Beweis):
Wie ich es immer geahnt/gewusst hatte: Die Sonne durchquert heute den Äquator der Galaxis.

Leider nicht kostenfrei (für 12,- EUR paypal kann man das Abo für den nächsten Monat kaufen)
http://www.nexworld.tv/story/news/2012-d…der-neuen-zeit/

(Aufname von 2006)

Mein Kommentar:
Der Ätherdichtegradient muss dann das Vorzeichen wechseln (ständige Verdünnung - öffnender Pol, wird zu ständiger Verdichtung - schließender Pol des Galaxis-Torkados).
Folge: die Parallelwelten werden sich ab jetzt wieder nähern, alles wird sich ab jetzt 'entgegenkommen', auch die Gedanken.

Wird es eng werden in 3D ? Irgendwann zu eng zum Hierbleiben ?

MfG
Gabi

Philipp

Profi

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 28. September 2009

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. August 2013, 02:47


Wird es eng werden in 3D ? Irgendwann zu eng zum Hierbleiben ?

das halte ich für Unsinn. Die Erde ist für uns/von uns gemacht, sie ist Bestandteil der menschlichen Existenz. Und eben auch Produkt unserer Existenz. Ohne Menschheit gäbe es keine Erde, kein Sonnensystem. Eine Hypothese natürlich, aber ich bin fest davon überzeugt. Macht Sinn, alles andere nicht. Wir werden noch Äonen hier existieren und uns weiterentwickeln.

Gabi

Urgestein

  • »Gabi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 558

Registrierungsdatum: 27. September 2009

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 7. August 2013, 12:27

Hallo Philipp,

es sind doch nur natürliche Zyklen. Und die Betrachtung betrifft das rein Physische.
Beschweren sich die Blätter über den Baum, wenn sie im Herbst abfallen ?

Physisch sind wir nur Blätter, aber wir sind auch der Baum.

Parallelen zum Baum:
http://www.momanda.de/group/505
(mein Text vom 25.7.13, ich bin AlveoLara Müller)

MfG
Gabi

MfG
Gabi